Beiträge getaggt ‘Lügen’

Seite 1 von 2 1 2

Die Umfragen-Tricks der WHO/Tabakkontrolle

Die Umfragen-Tricks der WHO/Tabakkontrolle

Die WHO/Tabakkontrolle hat wieder einmal eine Umfrage veröffentlicht. Nach dieser Umfrage ist angeblich die Mehrheit der Raucher für ein Rauchverbot in der Gastronomie. Dabei wurde wieder einmal mit Statistiken gelogen. Die Medien griffen erneut die WHO-Propaganda kritiklos auf und verfassten Artikel mit diesen Überschriften: “Auch Raucher befürworten qualmfreie Lokale” (Stern), “Rauchverbot kommt gut an” (Morgenweb),

Neue Website deckt Machenschaften der Tabakkontrolle auf

Neue Website deckt Machenschaften der Tabakkontrolle auf

Tabakkonsumenten wehren sich gegen Angriffe und unbegründete Behauptungen der Tabakkontrollindustrie, die nicht davor zurückschreckt, Menschenleben zu ruinieren, der Gesundheit von Menschen Schaden zuzufügen und die Wirtschaft zu zerstören. Als Graswurzelbewegung haben sich Mitglieder von Zusammenschlüssen aus Tabakkonsumenten auf der ganzen Welt – ohne Unterstützung oder Finanzierung von anderer Seite – zusammengeschlossen und die Wiki-Informationsdatenbank „Tobacco

Weltnichtrauchertag: Paranoia, Verschwörungstheorien, Angstmacherei

Weltnichtrauchertag: Paranoia, Verschwörungstheorien, Angstmacherei

Jedes Jahr zum 31. Mai, dem von der WHO erfundenen “Weltnichtrauchertag”, überschlagen sich militante Antiraucher mit immer absurderen Verschwörungstheorien, immer dümmlicherer Angstmacherei, immer abwegigerer Paranoia und immer abartigeren Verbotsforderungen. Über die Presseagentur dpa wurde die Horrormeldung verbreitet, dass das Rauchen Frauen weit mehr schade als Männern. Während, so die Meldung, rauchende Männer im Durchschnitt 2,9

Frankenberger kann das Lügen nicht lassen

Frankenberger kann das Lügen nicht lassen

Sebastian Frankenberger, der Boss der christlich-konservativen Splitterpartei ÖDP, kann das Lügen nicht lassen. Nachdem er es bereits beim Verbotsentscheid zum totalen Rauchverbot in Bayerns Gastronomie mit der Wahrheit nicht so genau genommen hatte (er hatte behauptet, wer beim Volksentscheid mit “Nein” stimme, stimme dafür, dass “fast überall wieder geraucht wird”, obwohl er wusste, dass ein

Rauchverbot im Auto: Wie die Antiraucherlobby lügt

Rauchverbot im Auto: Wie die Antiraucherlobby lügt

Im November ging der Bericht durch die allermeisten Mainstreammedien: Britische Forscher hätten herausgefunden, dass das Rauchen im Auto 23-mal so viele Giftstoffe erzeuge, wie man in einer verrauchten Bar messen könne. Verbunden wurde diese Meldung mit der Forderung, das Rauchen im Auto sofort zu verbieten, um Leben zu retten. Und zwar besonders das Leben von

Rauchverbot an Spielplätzen: Nichts weiter als Hysterie

Rauchverbot an Spielplätzen: Nichts weiter als Hysterie

Immer wieder verbreiten die Mainstream-Medien Pressemeldungen der Antiraucherlobby, in denen gefordert wird, das Rauchen an Spielplätzen zu verbieten. Mit blumigen Worten werden Horrorszenarien beschrieben, die den Eindruck erwecken, dass die Kinder massiv gefährdet sein sollen, wenn an den Spielplätzen kein Rauchverbot installiert wird. Und nicht wenige Städte und Gemeinden fallen auf die Propaganda des “Kollaborationszentrums

Rauchverbot: “Volksverdummung und politische Manipulation”

Rauchverbot: “Volksverdummung und politische Manipulation”

Die unabhängige Luxemburger Wochenzeitung “Privat” findet klare Worte für Antiraucherlobbyisten. “Lügen”, “Volksverdummung” und “politische Manipulation” wirft das Blatt dem Gesundheitsminister Luxemburgs, Mars di Bartolomeo (siehe Bild), vor. Bereits im Jahre 2006 führte Luxemburg weitreichende Rauchverbote ein. Das Rauchen wurde in öffentlichen Gebäuden, in Krankenhäusern, Schulen und Restaurants verboten.  Verboten wurde auch jegliche Werbung für Tabakwaren.

Herzinfarkt-Märchen bei SternTV

Herzinfarkt-Märchen bei SternTV

Einen Beitrag in der Sendung “SternTV” aus der vergangenen Woche zum Thema Herzinfarkte und Rauchverbote bezeichnet das Netzwerk Rauchen als “Unfug” und “dreiste Manipulation”. Das RTL-Boulevard-Magazin hatte behauptet, wegen gesetzlicher Rauchverbote seien die Herzinfarktraten in Deutschland und in anderen Ländern deutlich zurückgegangen. In einem Internet-Blog war in diesem Zusammenhang von den “Herzinfarkt-Tagebüchern von Stern-TV” die

Grüne will jetzt totales Rauchverbot in Büros

Grüne will jetzt totales Rauchverbot in Büros

Über die Verbotsphantasien der Grünen NRW-Ministerin für Gesundheit, Pflege, Alter und Emanzipation, Barbara Steffens (siehe Bild)  musste Rauchernews ja schon mehrfach berichten (Grüne gegen Filteranlagen, Pervers: Heroin legalisieren aber Tabak verbieten, Grüne wollen Rauchverbot in NRW verschärfen, Grüne biedert sich bei EU-Fanatiker an). Jetzt setzt Steffens noch einen drauf: Laut einem Bericht von Bild-Online fordert

Die Lügen hinter den Rauchverboten

Die Lügen hinter den Rauchverboten

Das Netzwerk Rauchen präsentierte die deutsche Übersetzung einer Broschüre des amerikanischen Autors Michael McFadden. Der Text geht sowohl auf die Passivrauchlüge ein als auch auf die verheerenden wirtschaftlichen Auswirkungen von gesetzlichen Rauchverboten in der Gastronomie. Er zeigt auf, die wie Antiraucherlobby systematisch die Menschen für dumm verkauft und beweist dies, indem er die Lügen dieser

Seite 1 von 2 1 2
x
Loading...