Demonstration gegen Ausweitung des Rauchverbots

Wie hier in München gingen auch in Brüssel die Wirte für ihre Rechte auf die Straße

In Brüssel demonstrierten am vergangenen Samstag über 800 belgische Kneipenbesitzer und deren Unterstützer gegen die Entscheidung der Regierung, das bestehende Rauchverbot noch in diesem Jahr auszuweiten.

Seit 2009 ist in Belgien das Rauchen an Arbeitsplätzen verboten; auch in Restaurants und Pubs, in denen Mahlzeiten serviert werden, herrscht ein absolutes Rauchverbot. Für Kneipen und Spielhallen, in denen nur Snacks serviert werden, gilt bisher eine Ausnahmeregelung, die das Rauchen erlaubt. Diese sollte – in einem vagen Rahmen – zwischen Januar 2012 und Januar 2014 abgeschafft werden.

Nun hat die flämische Anti-Krebs-Liga die Regierung dazu gebracht, die Ausnahmeregelung frühzeitig zu kippen: Ab 1. Juli 2011 soll das Rauchverbot ausnahmslos alle Cafés, Kneipen und die neun Spielhallen des Landes treffen.

Vom belgischen Verfassungsgericht wurde festgestellt, dass es der Regierung nicht gelungen sei zu beweisen, dass die Kneipen von einem kompletten Rauchverbot geschädigt würden. Die Ausnahmeregelung sei zudem gegenüber den anderen Gastronomen unfair. Immerhin haben die Wirte noch Zeit, sich bis 30. Juni 2011 auf die “neue Situation einzustellen”, gibt sich das Verfassungsgericht gnädig.

Die Kleingastronomen dagegen fürchten durch die Neuregelung Einbußen von über 50Prozent und warnen vor einem Domino-Effekt für Brauereien und andere Zulieferer. Mit der Demonstration wollen die Wirte auf die kritische Situation aufmerksam machen und fordern eine Auswahlmöglichkeit, ihre Lokale als Raucher- oder Nichtraucher-Einrichtungen zu kennzeichnen.

Die Demonstration in Brüssel wurde von der belgischen Vereinigung der Kneipen- und Restaurantbesitzer organisiert, die befürchtet, dass 4.000 bis 5.000 von 12.000 Kneipen des Landes schließen müssen, wenn das uneingeschränkte Rauchverbot in der Gastronomie umgesetzt wird.


113 Kommentare

  1. Lüftungs-, Kälte- und Klimatechniker

    Wie kann man nur auf Prozente so rumhaken und den Sinn der Sache ganz ausser Acht lassen?
    Es ist doch in erster Linie schon immer von der Selbstbestimmung der Gastwirte im Zusammenhang mit ihren Lokalen die Rede gewesen und wie man keinen Wirt dazu zwingen kann sein Lokal als Raucherlokal auszuzeichnen bzw. auszuweisen (und dies event. sogar noch gegen seinen Willen) sollte umgekehrt auch kein Zwang bestehen, gegen seinen Willen als Nichtraucherlokal-Gastwirt fungieren zu müssen.
    Und nachdem man ja davon ausgeht, dass ein Drittel der erwachsenen Bevölkerung aus Rauchern besteht, ist es nicht übertrieben, wenn man ein Fünftel aller Lokale, insbesondere Kneipen, als so genannte Raucherclubs zu sehen wünscht.
    Eine alte Regel in der Wirtschaft heisst „der Markt reguliert sich von selbst“.
    Jetzt will ich aber nicht lange auf der altbekannten Forderung rumreiten „wer keinen Zigarettenrauch in seiner Nähe dulden will, geht eben nicht in ein Raucherlokal“.
    In der ganzen Diskussion kommt anscheinend niemand auf den Gedanken, dass eine Gaststätte auch zwei Gasträume zur Verfügung haben kann (wie es vor allem in den ländlichen Gegenden vielfach üblich ist), wobei ein Gastraum für die Raucher und Raucherinnen vorbehalten bleibt, wie der andere Gastraum eben für die Nichtraucher und Nichtraucherinnen. Das hatten wir doch schon, nämlich die gesetzlich verordnete Zweiraumregelung, welche ja wunderbar geklappt hatte.
    Nur einer ÖDP mit ihrem XXXXX (ich will ausnahmsweise einmal nicht beleidigend sein, daher nur diese Kreuzchen) war dies ein Dorn im Auge, brauchte doch diese Partei nach der Niederlage beim Volksbegehren mit dem damaligen Thema Handy – Sendemasten unbedingt einen Erfolg, um von sich „Reden zu machen“. Ja und natürlich die Frau Dr. aus Heidelberg, denn zu was wäre die denn noch nütze wenn nicht mit dem Kampf gegen das Rauchen.
    Und noch etwas zu den %en!
    Wer will in einem Ort festlegen welcher Wirt in seiner Kneipe rauchen lassen darf, wenn z.B. in einem kleineren Ort nur zwei Kneipen vorhanden sind und jeder der Beiden die rauchenden Gäste bei sich im Lokal haben möchte?
    In dem Fall wäre eine Voraussetzung zur Vermeidung der Belästigung durch Passivrauch mit technisch geeigneten Luftfiltern eine brauchbare Lösung.
    Und dass derartige Geräte auf dem Markt sind, ist nur der ach so lieben und fürsorglichen Frau Dr. aus Heidelberg und den hasserfüllten Antis nicht bewusst.
    Es ist ja sooooo einfach deren erfolgreiche Wirkung abzustreiten und somit solche Geräte abzulehnen, dazu braucht man ja schliesslich nicht einmal ein notwendiges Wissen.
    Und was ich absolut nicht brauche ist ein Kommentar von einer gewissen Person hier in dieser Seite sein Unwesen treibend, denn der ist für mich gar nicht vorhanden.

  2. Sturer Allgäuer

    @UweM,
    ich gebe zu, daß der Gesetzesentwurf schon ein wenig abstrus auf mich wirkt. Aber wie kommen Sie darauf, daß in einer Gemeinde mit EINEM Dorfwirtshaus dieses zu einem Raucherclub umfunktioniert werden MUSS? Wenn –so verstehe ich es- die 20% Mussklausel greifen soll, so kann sie bei nur einem Dorfwirtshaus allenfalls nur auf die Sitzplatzzahl angewendet werden. Also kann bei einem existierenden Wirtshaus dieses eben nicht zu einem 100% Raucherclublokal deklariert werden. Abgesehen davon erscheint es mir wirklich fragwürdig, ob so ein Eingriff in die Gewerbefreiheit auf diese Weise möglich ist, denn es handelt sich ja nicht um den Gesundheitsschutz für die Allgemeinheit. Im übrigen scheinen Sie mir wirklich ein kleiner pedantischer Querulant zu sein, dessen Einträge (siehe TÜV) nur dazu dienen als drittklassiger Alleinunterhalter zu fungieren, denn nur selten darf ich Vernünftiges von Ihnen lesen. Wenn Sie so weitermachen, wird Ihnen keiner mehr Beachtung schenken selbst wenn Sie noch so Recht haben sollten.

    • UweM

      Davon, dass in ein und demselben Lokal nur eine bestimmte Teilmenge der Plätze als Raucherclub benutzt werden könnten, steht in dem Gesetzesentwurf gar nichts. In der Regel dürfte sich das auch alleine aus den räumlichen Gegebenheiten so nicht realisieren lassen, wer hat denn so viel Platz?
      Wenn es in einem Ort nur ein Lokal gibt dann handelt es sich dort entweder zu 0% oder 100% um einen Raucherclub. Der Gesetzesentwurf fordert aber ein Minumum von 20% Raucherclubs, was sich nur dadurch lösen ließe, dass eben dieses eine Lokal zum Rauchrclub wird u.U. sogar gegen den Willen des Pächters. Verrückt, nicht wahr? Aber so steht das nun mal da.

      Gleichzeitig bedeutet diese Forderung nach einem Minimum von 20% auch wieder, dass nach und nach theoretisch ALLE Lokale zu Raucherclubs werden könnten und damit wäre das aktuelle Gesetz vollständig ausgehebelt. Dafür finden sich definitiv keine Mehrheiten in der Bevölkerung!

      In der Gesetzesbegründung von Hrn. Cerveny weiter unten steht wiederum etwas Gegensätzliches, nämlich dass durch die Zulassung von Raucherclubs 80% der Gastronomie zu 100% rauchfrei wären. Das passt nur zum ursprünglichen Gesetzesentwurf in welchem maximal statt minimal 20% Raucherclubs gefordert wurden. Die Begründung wurde dem neuen Entwurf nicht angepasst. Der aktelle Gesetzesentwurf widerspricht sich also selbst und die Gefahr ist, dass alle Unterschriften die damit gesammelt werden, aus juristischen Gründen für ungültig erklärt werden.

    • UweM

      Es scheinen die Widersprüche im Gesetzesvorschlag nun doch auch dem Verfasser aufgefallen zu sein. Laut facebook-Eintrag ist die Aktion vorläufig gestoppt. Die Unterschriftenlisten können momentan nicht mehr heruntergeladen werden.

      • smoki

        freust du dich ?

      • UweM

        Warum sollte ich? Ich nehme an, dass sie jetzt die Mängel beheben, die ich schon ganz zu Anfang angeführt habe, die aber damals keiner hören oder lesen wollte.

        Wenn Cerveny es ernst meint, legt er den nächsten Entwurf zunächst einem Anwalt vor.

      • Liberaler

        Das Volksbegehren ist nur unterbrochen. Laut http://www.karibic-beach.de/html/download.html geht es bald wieder los. Offenbar wird der Gesetzentwurf noch einmal überarbeitet. Bereits gesammelte Unterschriften dürften aber ungültig sein, da sich diese ja auf einen alten Entwurf beziehen.

      • …ich bin diesbezüglich zwar kein Experte, habe allerdings so meine Befürchtungen ob der zentrale Punkt, also jene 20% (ob nun max oder min spielt dabei keine Rolle), juristisch haltbar ist. Schließlich bedeutet eine derartige Praxis einen erheblichen Eingriff des Staates in die Marktwirtschaft. Insbesondere steht das den Liberalisierungsbemühungen der EU deutlich im Weg und könnte Beschwerden bzw. Klagen nach sich ziehen. Schließlich bricht EU-Recht das nationale Recht.

        Freilich ist es an der Tagesordnung, dass Kommunen die Anzahl von Betrieben steuern (z.b. Spielhallenkonzessionen und so Zeug), ich glaube aber nicht dass ein Gesetz hier die Grundlage ist, vielmehr dürfte es sich jeweils um Einzelfallprüfungen handeln

      • UweM

        Hr. Cerveny löscht auf seiner facebook-Seite alle Diskussionen zum Thema Volksabstimmung. Die Unterschriftenliste bzw. Gesetzesvorschlag sind immer noch nicht runterzuladen.

        Das sieht nicht gut aus.

  3. BAYERN schlägt zurück. Volksbegehren “JA zu RAUCHERCLUBS” gestartet

    http://www.facebook.com/event.php?eid=156915084370786

    http://www.volksbegehren-raucherclubs.de/

    UNTERSCHRIFTEN LISTEN RUNTERLADEN UND ANFANGEN

    • UweM

      @Vaclav: Da steht jetzt dass MINDESTENS ein Fünftel der Geststätten in einer Gemeinde als Raucherclubs geführt werden MÜSSEN.
      Anders formuliert heißt das doch, dass auch 100% Raucherlokale in einer Gemeinde vom neuen Volksbegehren gedeckt wären. Glaubst du, dafür finden sich ausreichend viele Nichtraucher, die das akzeptieren oder sogar begrüßen werden und sich der Wahl enthalten oder sogar dafür stimmen?
      Warum sollten sie das tun? Das käme ja einer völligen Aufhebung des alten Volksentscheides gleich.

      • Maze

        Das lass mal die Sorgen der Verantwortlichen sein, leg Du erstmal Beweise für deine Behauptungen Passivrauch & Passivrauchtoten auf den Tisch, der Rest kann Dir doch getrost schnurz egal sein!

      • UweM

        So wie das derzeit formuliert ist, würde das beudeuten, dass in einer kleinen Gemeinde mit nur einem Lokal, dieses per Gesetz zum Raucherclub umfunktioniert werden MUSS. Das ist doch juristisches Harakiri!

        In der ursprünlichen Version war noch von BIS ZU 20% Raucherclubs die Rede, jetzt sind es MINDESTENS 20%.

        Prognose: Selbst wenn es gelingen sollte die 25.000 Unterschriften mit diesem Formular zu erhalten, dann wird dem Volksentscheid wegen mangelhafter juristischer Grundlagen vom Innenministerium die Zulassung verweigert. Das ist sicher. Wie kann man denn sehenden Auges so gegen die Wand rennen?

      • Maze

        Tztztztz……..da kann man echt nur den Kopf schüttel in welche Angelegenheiten sich die Antiraucher alles so einmischen müssen……

        UweM, wir warten immernoch auf den Beweis deiner Behauptung der Passivrauchtoten, auch für deine anderen Behauptungen fehlen noch die Beweise ,kümmer Dich lieber um das!

      • UweM

        Die Studien zur Gesundheitsgefährdung habe ich dir geliefert. Ich warte jetzt auf deine Begründung, was daran fehlerhaft sein soll bzw. warum und vom wem die angeblich nicht anerkannt sein sollen.
        Da kommt nichts von dir!

        Wartest du vielleicht darauf, dass Nasy oder sonst jemand die beim Argumentieren oder link sammeln hilft? Kannst du das nicht alleine?

      • Maze

        Nein, nochmal Du hast hier wilde Behauptungen aufgestellt, wo sind die Beweise
        für die Passivrauchtoten, wo den?

        Deine Meta-Studien sind in keinsterweise international anerkannt, bring echte Beweise welche international anerkannt sind. Du hast hier Behauptungen aufgestellt, nicht ich-
        logoischerweise bist Du hier in der Bringschuld!

        Warum sollte ich mich mit einer Meta-Studie auseinandersetzen welche in keinster
        Weise anerkannt wurde, die sind in keinster Weise diskussionswürdig.

      • UweM

        jetzt haben wir eine Pattsituation. Ich behaupte sie sind relevant, du nicht. Allerdings kannst du nicht sagen warum sie es nicht sein sollen und wer genau behauptet, sie seien nicht relevant.

        Die Forderung nach “Totenscheinen durch Passivrauchen” ist ein Blödsinn. Bei einer Obduktion wird die unmittelbare Todesursache registriert, z.B. eine Krankheit. Es wird nicht erfasst, was diese Krankheit ausgelöst hat.
        Z.B. gibt es auch keine Todesursache “Autounfall”, die so in einem Totenschein stehen würde. Dafür steht da z.B. Schädelfraktur oder Riss der Aorta (eventuell mit dem Zusatz “in Folge eines Verkehrsunfalles). Der statistische Zusammenhang zum Straßenverkehr ist nur ungleich einfacher herstellbar weil man die Leute gleich in oder neben einem verunfallten Auto findet.

        Einen toten Passivraucher wird man aber nicht umgeben von Kippen finden und mit noch rauchgefüllter Lunge

        Ich gehe davon aus, dass du die Studien ganz einfach nicht lesen kannst. Ist kompliziert, so was, nicht wahr?

      • Maze

        Sag mal bist Du wirklich so dumm…….es gíbt nicht eine Studie die dbzgl anerkannt
        wurde, weder politisch noch wissenschaftlich.

        Nachdem es keine dbzgl. keinerlei ernsthaften Beweise gibt, das hättest Du
        zwischen all den Kommentaren schon längst rauslesen müssen behauptete
        ich das DU ein LÜGNER bist welcher in fast schon volksverhetzender Manier hier agiert.

        Du verbreitestest hier grossmäulig deine Antiraucherthesen welche in keinster Weise
        anerkannt sind, ob Du diese anerkennst intressiert niemanden den Typen wie
        Du, sind nicht relevant!

        Mich wundert es nur das man Typen wie Dich solche Anbntiraucherlügen hier schreiben
        lässt….

        Junge , nochmal Typen wie Du sind mir generell zu BLÖDE, das ich meine Zeit mit
        Deinesgleichen verschwende.

        Aber offensichtlich willst Du es nicht verstehen, es ging nicht darum mit dir zu diskutieren,
        sondern das Du Beweise für deinen Behauptungen erbringst was du nicht getan hast.

        baba verlogener Troll!

      • UweM

        Aber natürlich ist die Gesundheitsgefährdung politisch anerkannt!

        Sogar von der Bundesregierung höchstpersönlich und nicht nur von einer regionalen Hinterbänklerpartei.

        In einem durch Deutschland durch Gesetz im Jahre 2004 ratifizierten Rahmenübereinkommen wird festgestellt, dass Passivrauchen „zu Krankheit, Invalidität und Tod“ führt.

        Das Bundesverfassungsgericht sieht “den Schutz vor den Gefahren des Passivrauchens als legitimen Gesetzeszweck an” und schreibt des weiteren: “…wird von Teilen des Schrifttums eine Schutzpflicht des Staates gegenüber Nichtrauchern aufgrund ihres Rechts auf Leben und körperliche Unversehrtheit ausdrücklich bejaht. Je nach Sachlage kann daher die allgemeine Handlungsfreiheit der Raucher nachrangig sein”

        Das “Gesetz zum Schutz vor den Gefahren des Passivrauchens” ist am 1. September 2007 in Kraft getreten.

        Man muss die Gesetze ja nicht mögen aber das nennst du fehlende politische Anerkennung?

    • Blaudunst

      Gegen 20% R-Lokale und die Inovationsklausel ist wirklich nichts zu sagen, aber das mit der Verteilung bitte gründlich durchdenken, bevor Du den neuen Entwurf frei gibst. Rede bitte lieber mit mehreren Leuten darüber, möglichst auch mit Juristen.

  4. franz schnabl

    @ Sturer Allgäuer

    Habe Deinen Kommentar gelesen.

    Gebe Dir eigentlich grundsätzlich irgenwie Recht. Bist sehr engagiert in der Sache; immer ausführlichste Kommentare zum Thema; leider immer zu lang. Kommentare, die zu lang sind, liest leider definitiv keine Mensch. Du willst doch sicherlich, dass Deine Kommentare wirklich gelesen werden. Kommentare sollten sich nur auf 1e “quasi” DIN-A-4-Seite beschränken. Ist so. Nur dann werden Schreiben wahrgenommen und
    (vor allen Dingen ) gelesen. Das ist eine “Binsenweisheit” aus meinem mittlerweile fast 30-jährigem Berufsleben.

    Aber was soll`s? War jetzt nur ein Vorschlag. Bitte diese Kritik nicht bös` nehmen.

    Lasst doch dem UweM seine Meinung sagen bzw. schreiben.
    Wenn der UweM schreibt, was er denkt ; auch wenn es denn nicht so ins “Konzept”
    passt . Man muß als Raucher einfach “d`rüber” stehen.

    Ich jedenfalls kümmere mich doch auch nicht um “jede Sau”, die sich
    an meinem Rücken wetzen möchte oder morgen wieder neu durchs Dorf getrieben wird.

    Würde jetzt zum Thema noch ein paar Sätze mehr schreiben wollen.
    Aber ich bin jetzt müde; muß morgen wieder raus.

    Noch einen schönen Abend.

    Franz

    • Sturer Allgäuer

      @ franz schnabl,
      leider komme ich erst jetzt dazu mich auf Deinen Eintrag vom 4. Mai 2011 einzulassen. Ich versuche meine Kommentare so kurz wie möglich zu halten, aber manchmal muß ich sie ausfürhlicher schreiben, damit die Menschen verstehen was ich meine. Abgesehen davon sind die vom Frigoristen –und da kann er auch unter anderen Nicknamen schreiben- wesentlich länger. :-D
      Verwenden wir doch mal nicht das Wort „Kritik“. Es hat so einen negativen Charakter. Ich würde es eher als „konstruktiven Vorschlag“ bezeichnen, und dagegen habe ich nichts einzuwenden.
      Sicherlich kann UweM schreiben was er will. Aber –so geht es mir- er wirkt auf mich schon ein wenig wie ein kleiner Bub der alles haarklein erklärt haben will. Vielleicht ist er auch nur ein bißchen zu pedantisch veranlagt. Manchmal muß bzw. sollte man die Kirche im Dorf lassen, und das gilt für alle. Im großen und ganzen kümmere ich mich auch nicht um einen jeden einzelnen Kommentar, nur wollte ich lediglich ein wenig Frieden stiften. Ich denke mal das dies richtig aufgefaßt wurde.

      Und nun wünsche ich Dir ein schönes Wochenende. 8-)

  5. Sturer Allgäuer

    @ub56,
    mir ist es unmöglich Deine Frage zu beantworten, aber ich gebe Dir Recht das Diskussionen keinen Sinn haben wenn es nicht zu einem Schulterschluß bzw. Kompromiß kommt. Es gibt aber Menschen und so einer scheint UweM zu sein, der für sich alle Vorteile herauszuhandeln versucht und letztendlich über den Verkauf eines Gebrauchtwagens ein Vertragswerk von 687 DIN A 4 Seiten produziert wobei nur eine genügen würde.

    @ UweM, oder sollte ich statt dessen doch Peter Rachow schreiben,
    ich schreibe es direkt und mit aller Deutlichkeit und nur einmal. Ich hätte mich schon öfters auf Ihre Kommentare einlassen können, aber ich habe es aus persönlichen Gründen vermieden.
    Wenn ich hier schreibe der eine oder andere Kommentar von Ihnen erscheint mir sinnvoll, so bedeutet das noch lange nicht, daß ich diese eine oder andere Ansicht mit Ihnen teile.

    Zu Ihrem ersten Absatz. Dieser ist für mich nicht schlüssig, denn Ihre Aussage sagt mir als passionierten Zigarren-und Zigarilloraucher, daß Sie vom Zigarrerauchen ebensoviel Ahnung haben wie ich vom PMS.

    Wenn Sie meine Zeilen richtig gelesen hätten, dann würden Sie diese nicht nur für sich persönlich interpretieren. Lesen Sie noch einmal meinen Kommentar durch und Sie werden feststellen wie ich es meinte. Ich habe kein Bedürfnis Wort für Wort Ihrer jemals hier getätigten Kommentare, Fragen und sonstige Bemerkungen zu analysieren. Ich sehe auch keine Veranlassung „amtliche“ Statistiken für bare Münze zu nehmen, wo bei sich die „amtlichen“ Statistiken auch nur auf die entsprechenden Fragestellungen aufbauen, und somit einen anderen Eindruck machen können. Ich habe auch nicht konkret geschrieben wo und wann Sie Streit vom Zaun brechen wollen. Ich habe geschrieben, daß Sie auf mich wie ein Militanter WIRKEN der Streit vom Zaun brechen will. Das könnte vielleicht der Grund sein, warum Ihnen Agressionen entgegenschlagen. Sie drehen anderen das Wort im Mund um. Es würde den Rahmen sprengen hier alle und jede Versuche von Ihnen darzulegen wann und wie sie jemandem das Wort im Mund umgedreht haben. Es ergibt sich aus der Gesamtheit Ihrer Kommentare. und nicht aus Einzelfällen. Vielleicht sollten sie mal nur leicht Ihren Standpunkt ändern um die Betrachtungsweise anderer zu verstehen. Sehen Sie doch einmal mit 4 weiteren Personen einen von der Sonne beschienenen Regentropfen an einem Zweig an.
    Jeder der 4 anderen, der nicht an Ihrer Stelle steht sieht diesen blau, rot, grün oder violett schimmern, oder vielleicht gar nicht. Oder glasklar. Ich hoffe Sie haben verstanden was ich meine.

    • Genauer Beobachter

      Ich glaube nicht dass UweM Rachow ist. Dazu pöbelt er zu wenig.

      • Maze

        @Genauer Beobachter,
        Hm, was genau bezweckt ein User wie UweM in so einem Forum, Unruhe stiften und keinesfalls rausfliegen.

        Wie erreicht man sowas, zuerst versucht man sein wahres
        Antigesicht zu verbergen. Weiterhin zeigt die Erfahrung das Antis welche hier pöbeln kurzerhand entfernt werden. All das hat der besagte User durch seine Naive Fragestellung, hier und da wenn notwendig etwas zu schleimen.
        Keinesfalls irgendwie negativ auffallen und das traue ich dem Obergossentroll
        absolut zu. Also warum nicht den Wolf im Schafspelz darstellen, er kann doch viel
        länger hier sein Werk tun als nen kurzen Pöbelauftritt, den er ja schon
        in der Vergagenheit hingelegt hat!

        Das dieser UweM jemand aus diesem Sch…Forum ist, das ist mir schon
        lange klar..

        Wenn zu oft auf Antis , wie auch UweM eingeschlagen wurde kam ganz schnell
        Dolly, Beate etc. auf die Bühne um hier die schlimmsten Verbalen Attacken zu verteilen.
        Das diese Dolly aus diesem Lager ist wird wohl jedem klar sein, ich denke da
        hat jemand sich nicht mehr an sich halten können, man hat es ja in letzter Zeit immer
        mehr miterlerleben können, plötzlich kamen die Pöbelattacken wahrlich ungebremst
        und mit voller Gewalt, hier wollte sich jemand wahrlich Luft machen und das
        bestimmt nicht weil Werner hier wiedermal einen Artikel veröffentlicht hat.
        Nein das kam immer ganz ganz schnell ob es ein Pit war, welcher hier ganz schnell
        wieder rausflog oder wie sie alle hiessen.

        Weiterhin denke ich das es sich bei den ganzen Antis im Sch…forum nicht mehr
        als 3 Leute handelt, wenn es überhaupt soviele sind, denke eher es sind nur 2.

        Also ich halte das absolut für möglich und zeigt auch wiedermal wieviel Angst
        Antis haben das sich irgendetwas an den momentanen gegenheitwen ändert!

        Infiltrieren nennt man sowas und ist absolut nix neues!

      • Sandra

        Hi Maze,

        wollt nur zu den Mehrfachaccounts sagen, dass Sandy u. Sandra eine Person ist, also ich. Werd von manchen Sandy, von anderen Sandra genannt. Die email ist die gleiche. Die Moderatoren wissen das.

        Ich glaub nicht, dass der Uwe soundso… vom Rachow angeschneit kam. Ich würd den eher den pro hirnfreien zuordnen. Die pöbeln weniger, sind aber vom gleichen Fanatismus besessen u. doch professioneller. Da Rachows Gefolgschaft (nehm mal an, dass das 3 Personen insgesamt sind) hier eifrig liest u. eine gewisse Verbundenheit zu dem Uwe… verspürt, schicken die halt dann eine Dolly soundso.. hierher. Dass das Ding unter denen abgesprochen wird, glaub ich schon, denn Hui Buh postet ja da immer lautstark, sobald wieder ein Einbruch von Dolly zu verzeichnen ist. Ich glaub ned mal, dass Dolly Rachow ist, ich tippe auf das Schlossgespenst.

        Nicht ärgern, nur wundern und den Spam löschen. :-)

      • Maze

        Hi Sandra,

        über Dolly und Co aufregen, nein nicht wirklich. Im Gegenteil ich kopiere
        solche Aussagen (wie weiter unten) um den intressierten Leser aufzuzeigen
        um was für Menschen es sich hier eigentlich handelt. Ernstnehmen kann
        man solche Tyüpen in keinster Weise, der Pausenclown für zwischendurch!

        Wer nun letztendlich von den Zweien, Antikriegsfürst oder sein spukender
        Laufbursche ist mir wirklich egal. Diese Art der Beleidigung stellen bereits
        einen Staftatsbestand dar und hier sollten sich diejenigen Leute Gedanken
        machen und nicht weil jemand einen Witz, obwohl…hehe

        Ich kann den Betreibern dieser Seite nur raten diese ausufernden
        verbalen Attacken eines Dolly’s schnellstens unserer Justiz zu übergeben.

        Wie oben bereits geschrieben, Antiswelche hier pöbeln machen das nicht
        allzulange dann gibts wieder die Rote Karte. Aber die Masche welche ein
        UweM anschlägt ist für diese Leute wesentlich effektiver.

        Komisch sonst wird jeglicher Post sei es aus einem Artikel
        oder nurso nebenbei kommentiert, über das jetzt hier bisjetzt kein Wort.

        Aber über den TÜV-Bericht der Lüftungsanlagen, welcher immer und immer
        wieder von UweM angesprochen wurde, egal ob das das Thema
        des Freds war oder nicht, da werden die 2 ganz hippelig und freuen sich
        tierisch das sie wohl endlich an irgend ein Material rangekommen sind!

      • UweM

        @maze: Wenn ein Strandpunkt schon durch eine “naive” Fragestellung so erschüttert werden kann, dass einem nichts Vernünftiges zu dessen Verteidigung einfällt, dann sollte man den Standpunkt vielleicht neu justieren.

        Zum TÜV-Bericht: Es war Werner höchstpersönlich, der mich aufgefordert hat, mir den Bericht zu besorgen. Das ist mir gelungen und jetzt reden wir hier natürlich drüber.

  6. franz schnabl

    Also,

    auf dieser Seite liefern sich ja gerade 2 “Herrschaften” / oder sind das “Damschaften” (geht aus den Pseudonymen nicht so eindeutig hervor) ein heftiges schriftliches Gefecht; dies mit Argumenten und Ausdrücken, die im normalen Leben eigentlich Anlaß zu gegenseitigen Strafanzeigen geben würden; wenn man denn sich nicht hinter der Anonymität des Internets verbergen könnte; wie vorliegend.

    Es geht hier dermaßen unter die Gürtellinie; sowohl von Pro und Contra;
    natürlich auch vice versa.

    Ich habe mir nicht alle derzeit 61 vorhandenen “Kommentare” durchgelesen.
    Aber die einzigen Kommentare, die mir auf dieser Seite “auf die Schnelle” zum Thema sachdienlich erscheinen, sind (neben dem einen oder anderen weiteren Kommentar) die von der elke und der susanne.

    Tut mir leid für die “Radikalinskis”; ist aber so.

    PS 1:

    Und es geht mir absolut gegen den sog. Strich, dass ein vermeintlicher oder meinetwegen auch effektiver Nichtraucher pauschal über die Bewertungen dermaßen “abgestraft” wird wie vorliegend. Auch tolerante Nichtraucher haben berücksichtigungswerte Argumente.

    PS 2:

    Zur Kenntnis / zur Einschätzung meiner Person / zur Wertung dieses Kommentares:

    Ich rauche pro Tag zwei Schachteln Zigaretten a 24 Stück; und ich lasse mir diesen Konsum; diese meine ureigenste private Lebensführung von Keinem verbieten.

    • ub56

      hier geht es nicht darum ob ein Nichtraucher sein Meinung sagen kann. Natürlich kann er das, aber hier geht einer gezielt vor, dazu noch bezahlt. Die Diskussion wäre längst beendet, gäbe es Kompromisbereitschaft.

      • UweM

        Wer zahlt denn für so was?

      • ub56

        das weißt Du doch besser als ich

      • UweM

        nein, ich kann mir nicht vorstellen, dass es irgend jemandem einen einzigen müden Cent wert ist, einen Schreiber eigens auf ein kleines Forum mit nur zwei, drei Dutzend regelmäßig aktiven Teilnehmern anzusetzen.

        Ich bezweifle nicht, dass es Lobbyismus gibt, auf beiden Seiten sogar, aber da wird man sich auf wirklich lohnende Ziele konzentrieren. Politische und wirtschaftliche Entscheidungsträger vorneweg oder eventuell facebook.
        Aber hier? Nö!

      • ub56

        Ich nehme Dir absolut nicht ab, daß Du das hier aus Spaß an der Freud betreibst. Wenn man sich den Marshall-Plan des Rauchverbots zu Gemüte führt, weiß man genau, daß solche Schreiberlinge überall in Foren auftauchen sollen. In Zeitungen ist derzeit wenig los, da bietet sich eindeutig ein nicht unbekanntes Raucherforum an. Zudem bist Du recht einseitig mit Material versorgt und das zeigt mir, daß Du sehr wohl vorbereitet und ganz gezielt hier schreibst. Sogar die Tatsache, daß Dich hier keiner haben will, hält Dich nicht davon ab, immer wieder aufzutauchen.

      • UweM

        Genauso gut könnte ich dich fragen ob du nichts besseres zu tun hast und wer dich bezahlt. An Material nehme ich was ich kriegen kann. Bevorzugt ausführliche Studien und Berichte statt willkürliche Zitatensammlungen.

        Hier greift natürlich die Verschwörungstheorie dass “die, deren Namen nicht genannt werden dürfen” Berichte, welche die Gegenmeinung stützen, selbst in den tiefsten Tiefen des Internets löschen (lassen) und anscheinend sogar von lokalen Festplatten der Diskussionsteilnehmer.
        Verschwörungstheorien sind so ungemein praktisch. Damit lässt sich alles Mögliche erklären.

      • ub56

        Das hat nichts mit Verschwörungstheorien zu tun. Wenn das oberste Ziel ein rauchfreies Europa ist, ist der sogenannte Nichtraucherschutz nur die Eingangstür. Das hatten wir bereits hundertmal. Nichtraucher werden dazu benutzt um flächendeckend Rauchverbote einzuführen. Das hat selbst Martina Pötschke-Langer nach relativ kurzer Zeit eingestanden, verbreitet aber nach wie vor die Legende das es um irgendeinen Schutz geht. Das einiges an Material gelöscht ist, da bin ich ganz sicher, denn es darf nicht sein was nicht sein soll. Wenn soviele zigMillionen, wenn nicht gar Milliarden in ein weltweites “Projekt” ausgegeben werden, müssen Erfolge erzielt werden weil sonst die Geldquellen versiegen. Da ist es nicht von Vorteil wenn sich neue Erkenntnisse ergeben. Wissenschaft ist niemals zu Ende, immer wieder werden neue Ergebnisse, oft schon im Stundentakt, in die Öffentlichkeit gegeben mit einem Haltbarkeitswert von praktisch 0. Nur bei Passivrauch ist es endgültig erwiesen obwohl die gleichen Stoffe nach wie vor überall in Innenräumen vorhanden sind. Es wäre ein leichtes diese Stoffe auf ein Minimum(weit unter die derzeitig gesetzliche Mindestgrenze, zu reduzieren womit allen gedient wäre, aber nein, die Raucher sollen weg und ob die Nichtraucher noch in der gleichen Scheiße sitzen ist vollkommen egal. Bei dieser Vorgehensweise sollten sich Nichtraucher regelrecht verarscht vorkommen. Und Du unterstützt das alles. Ich bekomme nichts für mein Engagement, aber ich bin persönlich von den Folgen betroffen, aber das wird von Leuten wie Dir völlig übersehen.

    • Sturer Allgäuer

      @ franz schnabl,
      ich lese mir auch nicht jeden Satz von uweM wort für wort durch. vor allem dann nicht, wenn diese wegen negativen Bewertungen versteckt wurden. Ich muß allerdings feststellen, daß der ein oder andere Kommentar von UweM irgendwo schon seinen Sinn hat, der Rest jedoch, ist eher auf einen naiven Versuch der Konfrontation ausgelegt. Ich persönlich kann es Maze nicht verdenken, wenn ihm der Kragen platzt. Die Dispute über das für und wider des rauchens sind eh überflüssig wie ein Kropf. Wir Raucher haben unsere Ansichten, die Nichtraucher haben halt andere ansichten. Dann kommen noch die Kommentare der militanten Nichtraucher als besondere Spezies hinzu, die jedem Raucher den möglichst baldigen Tod wünschen. Irgendwann, franz schnabl, wird auch der friedfertigste und diskussionsbereiteste Raucher sich zur Wehr setzen. Mir steht es –sofern man mir nicht persönlich ans Knie pißt- nicht zu Bewertungen über irgendwelche Kommentare abzugeben,
      aber sei mir nicht böse allzu sachdienlich sind die Kommentare der beiden Damen auch wieder nicht. Hier schreibt jeder seine Meinung auch wenn es Streit untereinander gibt. Ich unterstelle mal UweM daß er nicht raucht, was sein gutes Recht ist. Ob und wie oft er hier oder bzw. und bei anderen Foren aus Langeweile oder Wissensdurst seine naiven Fragen stellt, vermag ich nicht zu beurteilen. Hier aber wirkt er auf mich wie ein Militanter der mit allen Mitteln Streit vom Zaun brechen will. UweM sollte berücksichtigen, daß bei den Rauchern die Nerven situationsbedingt blank liegen, wenn er ,UweM, wirklich vernünftig mit uns umgehen will. Abgesehen davon scheinen die Menschen durch negative Vorbilder sowieso das konstruktive diskutieren verlernt zu haben. Man interessiert sich nicht für die Meinung anderer, sondern man hockt in den Startlöchern nur um seine Meinung mitzuteilen, ohne das gehörte oder gelesene so richtig wahrzunehmen, wobei man sich bei dem gelesenen doch etwas Zeit lassen könnte. Ungünstig, wenngleich lustig finde ich die Bewertungsmöglichkeiten in + oder -. Hier kann jeder auch die militantesten der Militantennichtraucher einen Streit vom Zaun brechen. Anscheinend –das war auch im VEBWK Gästebuch so- braucht es zwischen uns Rauchern den disput.

      • ub56

        kannst Du mir mal erläutern, warum UweM hier permanent mitschreibt, seine Zeit mit den blöden Rauchern verdödelt? Das gibt doch überhaupt keinen Sinn wenn am Ende einer Diskussion nicht ein Kompromis steht und der ist nicht mal annährend in Sicht, ganz im Gegenteil, er widerspricht in allen Aussagen, manchmal geschickt, meist sehr durchsichtig und er hält eine sinnlose Diskussion am Laufen.

      • UweM

        Um dir einen kleinen Überblick zu geben: Ich betrachte mich als Gelegenheitsraucher, der mal zu gutem Essen eine Zigarre raucht. Ich mache das aber draußen, weil ich den Rauch in meiner Wohnung nicht haben will. Ich weiß dass es nicht gesund ist, aber akzeptiere das (mengenbedingt kleine) Risiko für mich.

        Ich habe hier schon mehrfach geschrieben, dass ich auch mit der Gesetzgebung vor dem Volksentscheid gut hätte leben können und nichts dagegen habe wenn der Wirt der kleinen Eckkneipe selbst entscheidet ob sein Laden rauchfrei ist oder nicht.

        An welchen Stellen ich angeblich Streit vom Zaun brechen wollte, kann ich nicht nachvollziehen, auf entsprechend Rückfragen kommt so gut wie keine sachliche Antwort. Unübersehbar ist aber dass einige meiner Aussagen missverstanden werden insbesondere dann, wenn man sich nicht auf den Wortlaut konzentriert sondern versucht, zu interpretieren. Oder, wie du richtig schreibst, “ohne das gehörte oder gelesene so richtig wahrzunehmen, wobei man sich bei dem gelesenen doch etwas Zeit lassen könnte”

        Die Nerven liegen blank, zweifellos. Ich versuche darauf zu reagieren, indem ich auch übelsten Beleidigungen, denen ich bisweilen ausgesetzt bin, so weit es geht sachlich zu entgegnen. Auch das passt manchem ja nicht, aber damit kann ich gut leben.

        Warum man es als Raucher aber beispielsweise als persönliche Beleidigung auffasst, wenn amtliche Statistiken zitiert werden, die sogar die Zigarettenindustrie verbreitet, kann ich einfach nicht nachvollziehen. Da weiß ich dann auch nicht, wie oder warum ich rücksichtsvoller hätte sein können.

      • UweM

        @ub56: sehr oft schreibe ich nur, wenn mir eine Aussage sachlich nicht richtig erscheint. Z.B. zu dem Artikel über die Luftfilter in der Gastronomie, in welchem ein TÜV-Bericht mit sinnentstellenden Fehlern zitiert wurde (mittlerweile teilweise korrigiert)

        oder zum Thema angeblicher Urlauberschwund wegen Rauchverbot in Spanien während die TUI gleichzeitig für Spanien Buchungsrekorde vermeldet

        oder zum Thema Petition gegen ein angebliches Verbot von Heilplflanzen (die kritisierte EU-Verordnung verbietet erstens keine Heilpflanzen und wurde zweitens schon 2004 eingeführt)

        oder zum Thema Tabak als Heilpflanze in welchem ein Buch als Lektüre empfohlen wurde welches vom Rauchen letztlich abrät

        oder zum Thema “herrlich” funktionierender Straßenverkehr in der Türkei, wo es aber dort sechs mal so wahrscheinlich ist, im Straßenverkehr umzukommen als bei uns

        In solchen Dingen bin ich mir tatsächlich nicht sicher, wie man da einen Kompromiss finden kann. Lass mich doch mal anders herum fragen: Kannst du mir mal ein Beispiel nennen, in welchem du von mir mehr Kompromißbereitschaft gewünscht hättest? Vielleicht verstehe ich dann besser was du meinst.

  7. Peter 41

    Grüss euch der Tabak kam durch Elisabeth I von England (1533 -1603) nach Europa.Sie selber probierte auch den Tabak und rauchte. Wenn den Ungarn es zu diktatorisch wird gehen sie wieder auf die Strasse. 1989 erkämpften sie sich auch die Freiheit.
    Freundlichen Gruss

    • Sturer Allgäuer

      Europäer lernten Tabak bereits bei ihren ersten Begegnungen mit den Menschen Amerikas kennen. Als Christoph Columbus am 12. Oktober 1492 auf den Bahamas landete, brachten die Inselbewohner ihm Präsente, darunter auch Tabakblätter. Mit diesem Geschenk konnte Columbus erst etwas anfangen, als zwei seiner Männer (Luis de Torres und Rodrigo de Xeres) sahen, wie sich Einheimische auf der Insel Kuba die Blätter in den Mund stecken, diese anzünden und dann den Rauch „tranken“. 1499 lernten die spanischen Eroberer an Venezuelas Küste das Tabak-Kauen kennen, 1500 begegnete der portugiesische Seefahrer Pedro Álvares Cabral dem Pfeiferauchen. 1518 fanden Spanier in Mexiko eine sehr entwickelte Kultur des Rauchens vor.
      Vom Wikipedia abgepinselt.

  8. Sturer Allgäuer

    [Auf Wunsch von Herrn Rachow wurde der entsprechende Text entfernt. Das Schmähen Andersdenkender überlassen wir militanten Antirauchern. Die Red.]
    Es ist mir völlig neu, daß auch Nichtraucher sterben müssen. Dumm wie ich nun als Allgäuer nun mal bin, war ich der Ansicht die können ewig Leben. Oder leben die als vom Blitz getroffene Betrüger alias Hui-Buh als vergeisterte Wesen weiter? Weit gefehlt. Seit der Amerikaner Tabak nach Europa exportiert gibt es Nichtraucher. Also leben die bereits schon seit *grübel* so in etwa 1442 und versuchen seitdem rauchende Menschen zu drangsalieren und terrorisieren. Frau Dr. Martina Pötschke-Langer vom DKFZ muß keine Berechnungen revidieren und abändern, den Schätzungen sind keine Berechnungen. Ich schätze mal, daß 30001 militante Nichtraucher wie Pilgerpfahl usw. vorzeitig zu Geistlosen werden, weil sie die Welt nicht genießen wollen. Die hier von so manchen als Troll bezeichneten Schreiberlinge, machen mit ihren Bekehrungsversuchen einem auch das leben schwer. Wir Raucher wissen sehr wohl, daß rauchen nicht gerade das gesündeste Vergnügen ist. Aber welches vergnügen ist denn wirklich gesund. Ich kann Sport bis zum Herzkaschper treiben, und ich kann auf das Essen und trinken verzichten weil ich keinerlei Giftstoffe zu mir nehmen möchte. Vielleicht leben ja die Raucher gesundheitsbewußter als die militanten Nichtraucher, weil wir z.b. durch das Rauchen feststellen können ob die Erkältung überstanden ist, ohne daß wir einen Arzt aufsuchen müssen, was den kranken Kassen wiederum Kohle erspart. Wer also wirklich höhere Beiträge zahlen müßte sind die Nichtraucher. Nichtraucherinterkontinentalflüge dürften auch nicht mit einem Sky marshal besetzt sein, denn nur wir Raucher sorgen mit unseren überhöhten Tabaksteuerabgaben für die Sicherheit im Flugverkehr. Ebenso sorgen wir Raucher beim Schnackseln für die Kinderlosigkeit nach dem Geschlechtsverkehr, sofern man die richtigen Marken raucht. Ich könnte hier noch so einiges schreiben, aber das Gästebuch vom VEBWK soll auch noch das zweifelhafte Vergnügen haben, meine Meinung zu veröffentlichen.

    Übrigens. Eine Kakerlake sollte man nicht zerlatschen, denn wenn dieses Mistvieh gerade ein Eipaket mitsich schleppt hat man viele kleine Eier an der Schuhsohle und verschleppt die überall wo man es nicht will hin.

    • Maze

      @Sturer…, ah jetzt man steigt z.b. auf einen
      UweM drauf und schwups hüpfen die
      Dolly’s hervor……hoppala….lol

      • smoki

        beate die möchtegernfrau hast vergessn maze und an hui bui oda so.i denk a moi das da uwe a simgscheider is oda so.wobei anständiga schreibt er scho wie dolly.aber er macht hoid aus a muckn an elefantn xd

  9. Genauer Beobachter

    Ich habe eben per Email einen Witz geschickt bekommen, den ich euch nicht vorenthalten möchte:

    [Auf Wunsch von Herrn Rachow wurde der entsprechende Text entfernt. Das Schmähen Andersdenkender überlassen wir militanten Antirauchern. Die Red.]

    • Genauer Beobachter

      Das ist wieder typisch. Selbst beleidigt der Herr seit Jahren Andersdenkende, und wenn man dann einen Witz macht, wird er zur Mimose. Das passt ja prima zu Fanatikern. Meine Anzeige gegen Rachow läuft übrigens. Dann wird ihm das Lachen schon vergehen.

    • ……Da möchte man mittels anwaltlicher Hilfe (…das glaubt auch nur jemand der mit den Füßen in der Steckdose pennt..) den Beitrag getilgt wissen und dann wird er im eigenen Forum gleich doppelt gepostet und quasi für die Nachwelt archiviert ….das sind so geile Typen :)

      • ..ich hab das eben mal selbst an einen befreundeten Anwalt geschickt. Der hat sich halb tot gelacht……gleichzeitig ihn aber auch beglückwünscht, wenn er einen einen Wald und Wiesen Anwalt findet, der sich mit derartigem Tüttelkram abgibt :)

      • Sandra

        Hab zwar den Witz ned gelesen, aber der Rachow hat’s grad nötig. Diskriminiert dauernd ungestraft eine ganze Volksgruppe, spart nicht an persönlichen Beleidigungen u. hängt dann den Moralapostel raus. Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.

        Hab das Forum (rauchen ist soundso…) von dem mal in meinem Freundeskreis herumgereicht. Ich kann nur sagen, wenn der an den Richtigen gerät, dann ist das das Aus für ihn u. zwar ned nur mit seinem Schmuddelforum, sondern auch mit seinem Lehrerjob. Der hatte bisher nur das grosse Glück, noch nicht einen Hobbyjuristen beleidigt zu haben. Juristisch geschulte Personen hätten dem längst schon ne Beleidigungsklage angehängt.

      • Sandra

        Vor allem, wenn mal die Passagen gesammelt werden, wo Rachow rauchenden Menschen Gewalt angedroht hat.

        Da gab’s mal einen Ausspruch von dem, einem in seinen Augen rücksichtslosen Raucher kräftig die Kauleisten zu bearbeiten. Jeder weiß, was damit gemeint ist.

        Mir fällt da nur ein: Deutschland, Deine Lehrer. Wenn der sich seinen Schülern gegenüber auch so rabiat verhält…

    • Erstaunter User

      Demnach muß Herr Rachow demnach sein ganzes Forum entfernen, welches ja nur aus Beleidigungen und Beschimpfungen besteht.
      Aber dann geht Herr Rachow das Risiko ein, daß die Kommentatoren in seinem Forum keinerlei Beschäftigung mehr haben und sie ihr ganzes Leben für völlig sinnlos erachten.
      Diese Leute sehen ja nur noch den Hass gegen die Raucher als ihren Lebensinhalt und haben ohne diesem einen argen Verlust ihrer Lebensqualität.

  10. Kurt

    Durch die in den USA gemachten Erfahrungen aus verlässlichen Forschungsergebnissen resultierend haben ergeben, dass nicht alle dem Rauchen zugedachten Todesfälle den Tabakprodukten zugeordnet werden können.
    Auf Grund dessen ist es nicht auszuschliessen, dass auch Nichtraucher sterben müssen.
    Diese Erkenntnisse sind aus nachfolgendem Link zu entnehmen:
    http://whaaat.de/truewords/?p=2471
    Demnach muß Frau Dr. Martina Pötschke-Langer vom DKFZ in Heidelberg ihre Berechnungen unbedingt schnellstens zu Gunsten der Raucher revidieren und den Tatsachen entsprechend abändern.
    Was sie bestimmt nicht gerne tut, ihr aber nichts anderes übrig bleibt.
    Also geht’s den betreffenden Stinkern vom Scheißeforum noch vor den Rauchern an den Kragen. Wo doch der Hui-Buh so ungern stirbt ….. tz tz tz
    Sein Traum vom ewigen Leben, weswegen er ja nicht raucht, ist nun damit vorbei.
    Und seine Kollegen vom Scheißeforum können sich auch schon mal Särge für ihren eigenen Gebrauch aussuchen.
    So schnell kann sich das Blatt wenden!

  11. Kurt

    In vergangenen Zeiten haben die Presse und die Medien mit Artikeln dem Leser von Vorkommnissen und Begebenheiten berichtet. Heute manipulieren dieselben und polarisieren sie ihr Publikum nach ihrem Gutdünken.
    Eine Meinungsbildung wird vielfach der Bevölkerung vorgegeben und somit bei derselben eine eigene Meinung verhindert.
    Dies sind nicht nur Einzelfälle, sondern wie es immer so treffend heißt, dies und das geht durch die ganze Presse. Dabei wird tunlichst vermieden, abweichend von den anderen Presseorganen die Bevölkerung in eine und die gleiche Richtung zu drängen. Man will ja schließlich kein Außenseiter sein und von der allgemein gewollten Beeinflussung abweichen.
    Typisch zeigt dies wieder der aufgezeigte Link:
    http://www.focus.de/finanzen/recht/tid-18432/raucher-zahlmeister-ohne lobby_aid_513276.html
    Es sind 3 Seiten zu dem Thema Rauchen, oberhalb der Überschrift rechts auf *Weiter* Klicken.
    Seite 1: Zahlmeister ohne Lobby
    Seite 2: Wie die Sozialversicherung strapaziert wird
    Seite 3: Wann im Büro noch geraucht werden darf
    Vor allem, die Kommentare sind dabei besonders interessant!

    Ganz klar ist aus diesen Artikeln zu erkennen, wieder mal als ein glänzendes Beispiel, wie die Presse und überhaupt die ganzen Medien nach ihren eigenen Vorstellungen die Bevölkerung manipulieren.
    Es ergibt sich eine Art Presse- und Mediendiktatur, von gewissen Stellen so erwünscht und demzufolge in die vorbestimmte Richtung gelenkt.
    Der Begriff Demokratie büßt extrem in seiner eigentlichen Bedeutung ein und nimmt immer mehr die Züge an, die ein Teil des Volkes glaubte, vor einiger Zeit endlich abgeschüttelt zu haben.
    Dem ist nicht so, im Gegenteil, die Gepflogenheiten breiten sich jetzt über das ganze Volk aus.
    Und das Kuriose dabei ist, es wird vielfach anscheinend nicht einmal bemerkt.
    Das Streben nach Wohlstand, denselben zu erhalten und möglichst noch zu vergrößern, lenkt die Bevölkerung von den Machenschaffen dieser *Lenker* gekonnt ab.
    Dazu wird auch die Waffe überall und mit allem Angst zu schüren gezielt und mit Erfolg eingesetzt.
    Die dafür benutzten Schlagwörter brauchen nicht extra genannt werden, sie sind Jedem nach einem gewissen Nachdenken seiner in vergangener Zeit gemachten Beobachtungen selbst bestens bewußt.
    Man muß nur genauer hinsehen und seinen eigenen gesunden Menschenverstand einsetzen.
    Das wäre doch nicht zuviel verlangt, sollte man denken!

  12. Kurt

    @ Elke, wenn man sich kurz einmal die Zeit nimmt und die militanten Rauchergegner auf Grund deren Äußerungen welche sie in der Anonymität des Internet so von sich geben charakterisiert, kommt man mit dem Gebrauch einer gesunden Logik auf die Ursache, warum die so sind und sich so benehmen, wie sie sind.
    Dazu braucht man kein Psychiater sein um deren Verhaltensweise analysieren zu können.
    Von diesen Leuten gibt es verhältnismässig wenige, eigentlich sind es Einzelgänger welche sich zu kleinen Gruppen von Gleichgesinnten zusammenrotten, um gemeinsam über ihr eigenes unzufriedenes Leben sich versuchen hinweg zu täuschen.
    Andere wiederum, wie hier auf dieser Seite so ein Exemplar sich zeigt, ist wiederum ein Einzelgänger geblieben, der unfähig ist sich einen Freundeskreis aufzubauen und auf diese Weise hier auf dieser Seite um Aufmerksamkeit bettelt.
    Dabei bemerkt er nicht einmal, daß ihm diese großteils verwehrt bleibt, was die Negativbewertungen seiner Äußerungen hier zeigen. Aber solchen Leuten reicht es demnach schon aus, wenn sie anderen Personen extrem auf die Nerven gehen und sie somit selbst dabei von denen bemerkt werden, daß es sie gibt.
    Was sind das nur für arme Kreaturen?
    Diese betreffende Person auf dieser Seite von der die Rede ist, ist wenigstens noch nicht ganz so blöde seine von den übrigen Usern hier nicht gewollte Anwesenheit nicht zu bemerken, was hiermit laut seiner Aussage erkennen läßt:
    *……… im Wesentlichen auf zwei Verhaltensmuster: Schweigen oder Pöbeleien.*
    Er hat sogar die Frechheit auch noch zu drohen:
    *So lange sich das nicht ändert, sehe ich keinen Grund, an meinem Auftreten etwas zu ändern.*
    Eine Person mit Charakter begibt sich nicht in eine Gesellschaft in der er nicht willkommen ist, also beweist dies doch, daß dieser UweM tatsächlich keinen Charakter hat.
    Es ist nur zu hoffen, daß die User auf dieser Seite durch die verstärkte Missachtung dieser Person auch dementsprechend handeln und ihm in keinster Weise mehr irgendeine Beachtung seiner Einträge, auch nicht die geringste, zukommen lassen.
    Einfach das Minuszeichen des Bewertungssymbols geklickt damit der Eintrag mit dem seinen Müll so schnell wie möglich weg ist und nicht mehr stört und aus ist’s.
    Der soll ein Forum für sich und seinesgleichen aufmachen mit der Bezeichnung *Antis sind Scheiße*.

    • UweM

      die Frage die auch du dir stellen solltest lautet wie folgt: Wie will man eine Änderung des beklagten Zustandes “Rauchverbot in Kneipen” erreichen, wenn man in der Diskussion nichts anderes akzeptiert als die 100%ige Bestätigung der eigenen Meinung und auf simple und sachlich formulierte Gegenfragen nur noch mit Blockade reagieren kann?

      Psychologische Analyseversuche auf Amateurniveau beeindrucken niemanden und bringen das Thema nicht voran. Überflüssig also.
      Dass Beleidigungen bei mir nicht fruchten, sollte längst aufgefallen sein. Damit prägt der Beleidigende nur das Bild von sich selbst. Dass mancher, wie z.B. Maze, mittlerweile dazu übergeht, mir Behauptungen unterzuschieben die ich nie aufgestellt habe, ist auch nicht gerade ein Zeichen von Seriösität. Damit, dass manche solche Lügen ungeprüft für bare Münze halten und mich alleine deshalb schneiden, muss ich leben.

      Es ist wohl überflüssig zu fragen, warum du mich für einen Anti hälst. Die Antwort wirst du wohl selbst nicht wissen.

    • Maze

      Hallo Kurt,

      du hast das richtig erkannt, Knalltüten wie diesen UweM lässt man links liegen.
      Seine doch recht einsame Meinung das Kippen des Rauchverbotes liege daran
      Leute wie Ihn oder seineandere Spießgesellen seiner Art zu überzeugen ist schon
      ziemlich überzogen. Weiterhin hat er genau das Geschriebene behauptet, ehrlich gesagt bin ich nur zu faul mir das nochmal rauszusuchen, der Typ ist es gar nicht wert.

      Wer bückt sich schon nach einer Kakerlake, sowas zertritt man, mehr nicht ;-)

      Ja zum Thema pöblen, mit Pöbel wie dieser UweM es ist geht man hald mal so um.

      Das Leute wie dieser UweM es nicht kapieren das Antis hier unerwünscht sind,
      nein noch viel besser, kurz darauf taucht doch gleich mal wieder Dolly und Co
      auf, um uns mit Ihren doch so wohlerzogenen Umgangsformen zu beglücken.

      Da müsst Ihr echt mal aufpassen.

      Aber trotzdem freut es mich das es immer mehr Leute gibt welche hinter die wahre Fassade so eines Menschen wie UweM sehen.

      Aber hier hilft wirklich nur eins, diesen Typen absolut zu ignorieren……

      • UweM

        Hi Maze,
        dass du die mir von dir unterstellten Behauptungen hier nicht findest, hat nichts mit deiner Faulheit zu tun, sondern damit, dass sie von dir frei erfunden sind.

        Ist schon eine peinlich schwache Leistung, sich mangels sachlicher Argumente ein durchsichtiges Lügengebilde zusammenschustern zu müssen um gegen jemanden Stimmung zu machen. Ist das nicht genau die gleiche Vorgehensweise, die man Antis so gerne vorwirft?

        Eigene Vorschläge zum Kippen des Rauchverbotes hat man von dir bisher nicht lesen können.

      • Maze

        @UweM, ich würde an deiner Stelle schön brav mal den Ball hier flach halten,
        im Gegensatz zu Dir habe ich es nicht notwendig hier etwas frei zu erfinden oder
        jemanden zu verleumden. Also immer schön langsam….

        Sollte ich mir doch mal die Zeit nehmen und das Raussuchen sieht es für
        für Dich hier mehr als dunkeldüster aus, so einfach ist das!
        Wie gesagt Pöbel wie Du es bist, ist es mir wirklich nicht wert.

        Typen wie Du müssen auch von unserer Sache absolut nicht überzeugt werden,
        ihr Antis nehmt Euch wichtiger als Ihr wirklich seid, selbst bei Nichtraucheraktivisten
        die Rote Karte bekommen und hier sich aufführen wie sonstnoch was.

        Und jetzt vertroll dich wieder!

      • UweM

        Wir wissen doch beide, dass du nichts finden wirst, also bau hier doch keine Drohkulisse auf, die maximal zum Eigentor für dich werden kann.

      • UweM

        Maze:

        Du wirfst mir vor, ich habe pauschal Raucher als der Unterschicht zugehörig bezeichnet. Ich dagegen sage, dass dies nicht richtig ist, so eine Aussage habe ich nie getroffen.

        Ich mache dir einen Vorschlag zur Güte: Findest zu hier ein Zitat von mir, in welchem ich tatsächlich behaupte, dass alle Raucher Unterschichtler wären, schreibe ich in diesem Forum nie wieder einen Beitrag. (Ich habe alle meine Beiträge kopiert, nachträgliche Änderungen würden auffallen)

        Findest du so eine Aussage von mir nicht, entschuldigst du dich für das “Versehen” und unterlässt in Zukunft alle direkten und indirekten Anspielungen auf meine Person – OK?

      • Maze

        @UweM, ein letztes Mal; wie hattest Du zuletzt geschrieben Du nimmst mich gar nicht ernst etc. Oder hast Du das etwa auch nicht geschrieben?!

        Bleib dabei, ganz einfach……denn
        wann und mit wem oder wen ich schreibe geht dich schon mal garnix an
        und ich sage es Dir nochmal in aller Deutlichkeit, mit Typen wie Dir möchte
        ich garnix zu tun haben und das ist mein Ernst, also quatsch mich nicht/niewieder
        von der Seite an!

        Übrigens steht Dir die Opferrolle überhaupt nicht, armes Hascherl,
        ist der Onkel etwa böse zu dir ……..

        Wenn ich mal Zeit und die Lust habe suche ich die Passage von Dir raus
        und werde es dementsprechend hier posten, aber wann entscheide ich und
        nicht Du.

        Ich werde auf dein weiteres Geschreibsel nicht mehr antworten….

      • UweM

        Ach Maze, geht dir jetzt die Düse, dass du den Mund zu voll genommen hast? Hey komm, du hättest die einmalige Chance, mich hier los zu werden, WENN du die Wahrheit gesagt hast. Warum auf einmal so unsicher?

      • Maze

        Dich loswerden, ach das wäre zu schön…Typen wie Du geben NIE auf, dann schreibst
        mit einem anderen Namen, als KarlH oder wie auch immer….

        Düse wegen einem Anti muhaha, von was träumste nachts ???

        So baba Troll!

      • UweM

        Ich sehe das als Eingeständnis, dass dir bewusst ist die Unwahrheit gesagt zu haben um es mal hoflich zu formulieren.

      • Kurt

        @ Berlin-Mindplayer, Deinen Satz *Ich für meinen Teil halte Bayern nicht eben für das Zentrum der Welt.* gestehe ich Dir als Berliner auch voll zu.
        Aber für mich als Bayer ist eben nun mal Bayern das Zentrum der Welt.
        Ich bin sehr heimatverbunden und vielleicht zeichnet uns Bayern das ganz im Besonderen aus.
        Und das *mia san mia* zeugt von einem gewissen Selbstbewusstsein, auf das wir Bayern stolz sind, ohne dabei überheblich zu sein.
        Das zeigt sich auch schon daran, daß Bayern DAS Touristenland der besonderen Art in Deutschland ist. Aber wir übersehen dabei auch nicht, daß es ebenso anderweitig schöne Gegenden und Sehenswertes in Deutschland und sonst in der Welt gibt.

      • UweM

        @Dolly: für dein Auftreten hier habe ich noch weniger Verständnis

      • Maze

        Dolly
        Geschrieben ma 2. Mai 2011 um 16:15

        Maze, fick dich doch du dummes Arschloch!

        War das schon alles, hm du enttäuschst ja richtig – komm lass noch mehr raus aus deinem Gossenjargon…..das kannst du doch noch viel besser!!!

      • Maze

        Dolly
        Geschrieben ma 2. Mai 2011 um 16:26

        Maze, diese Sprache verstehste doch gut. Ist bei den Unterschichtlern von Hartz4 doch üblich.

        Ne leider nicht aber nachdem ich mit deinen Eltern gesprochen habe dann schon ja,
        ne du muss ich dich enttäuschen im gegensatz zu dir habe ich nen einträglichen job,
        nicht wie bei dir mal nen 1-euro job ab und an.

      • Maze

        Dolly
        Geschrieben ma 2. Mai 2011 um 16:17

        Uwe, ich kann nicht verstehen, dass du dich mit diesen Dummpissern abgibst. Diese Affen sind doch dermaßen hohl in der Birne, da ist nicht mal ein Vakuum drin.

        Na wer ist wieder auf welche Kakerlake getreten das Dolly wieder rauskam…muhaha

      • Maze

        Hallo Kurt,

        ich denke die Tage des beschriebenen Antis sind hier doch schon gezählt:

        hier eine Aussage von Ihm:

        Heute finden sich die mit Abstand größten Raucheranteile in den Bevölkerungsschichten mit dem niedrigsten Ausbildungs- und Einkommensniveau.

        Nachzulesen hier:

        http://www.rauchernews.de/news/2011/02/10/schauspielerin-fordert-rauchverbot-in-ihrer-umgebung/

        Ich meine das auch noch noch deutlicher von diesem Knaben gelesen zu haben , mal sehen ob ich das auch noch finde. Wer das ganze liest wird feststellen das ich den besagten User damals schon dbzgl. angeschrieben habe und ihm deutlich klar
        gemacht habe sowas zu unterlassen, es kam weder eine Entschuldigung noch
        irgendwas anderes, er tat so als stünde da nix.

        Ich denke das reicht auch..

      • UweM

        Da steht nicht, dass ich gesagt hätte alle Raucher seien aus der Unterschicht und genau das hast du aber behauptet.
        Die Aussage, dass in der Unterschicht der Anteil der Raucher größer ist als in Mittel- und Oberschicht (Raucher gibt es selbstverständlich in allen Schichten) entstammt, wie du problemlos nachlesen könntest, Daten des Statistischen Bundesamtes. Die Statistik selbst habe ich an anderer Stelle hier verlinkt. Im Mikrozensus werden jedes Jahr stichprobenartig 1% der Haushalte befragt. Das sind fast 400.000 Haushalte mit über 800.000 Menschen. Eine bessere und umfangreichere Studie zu dem Thema gibt es nicht.
        Sogar der Deutsche Zigarettenverband verweist auf seiner homepage darauf.

        Wenn du amtlich erfasste Statistiken als persönliche Beleidigung auffasst, ist das alleine dein Problem. Warum zum Geier sollte sich jemand dafür entschuldigen?
        Lies einfach genauer, dann brauchst du dich nicht so aufzuregen.

      • Maze

        Doch genau das steht dort, egal ob du eine Statistik zitierst, wobei diese
        Behauptung dort gar nicht das Thema war, diente diese Ausage nur zu
        einem Zweck nämlich der Beleidigung.

        Kommt jetzt wieder dein pöbelnder Spezl, dieser Pitbull Dolly raus?”

      • UweM

        Eine Beleidigung kann ich nicht im MIndesten erkennen. Wenn du dich schon von amtlichen Statistiken persönlich angegriffen fühlst, dann kann ich dir auch nicht helfen. Es bleibt dabei: Den Satz, den du mir unterschieben möchtest, habe ich nie geschrieben, ja mich sogar mehrmals ausdrücklich dagegen verwahrt.

        Dolly “diskutiert” übrigens fast ausschließlich mit dir. Alle anderen sind recht erfogreich darin, sie/ihn zu ignorieren.

      • Maze

        tja…war auch nix anderes von Typen wie Dir zu erwarten,

        Thema Dolly, das ist wohl dein Spezi:

        siehe sein Post:

        Uwe, diesen Vollpfosten muss man ab und zu mal wieder kräftig einschenken. Da stehen sie drauf und da geht ihnen immer besonders einer ab, wenn Werner die Wampe alles wieder löscht. Also lass ihnen das Erfolgserlebnis, sie haben ja
        nichts vom Leben

        oder das hier:

        Uwe, ich kann nicht verstehen, dass du dich mit diesen Dummpissern abgibst. Diese Affen sind doch dermaßen hohl in der Birne, da ist nicht mal ein Vakuum drin.

        Tja, ich ziehe den Burschen nur etwas auf, er beschimpft mich dann verbal,
        worüber ich nur lachen kann…..

        Wenn Du das diskutieren nennst, dann möchte ich dein Zuhause nicht sehen!

        So die Bauernsprechstunde, was deine Person betrtifft, ist zu Ende!

    • Liebe Leute, ich weiß nicht genau was Ihr gegen unseren Uwe M. hier habt. Eine vernünftige Streitkultur ist doch völlig in Ordnung. Ich kann bislang nichts negativ über den Kerl sagen. Natürlich glaube ich auch, dass es ihm darum geht die argumentativen Schwachstellen abzuklopfen, aber das ist ja auch sein gutes Recht und völlig in Ordnung.
      Wir täten gut daran, die Fragen und Einwände Ernst zu nehmen und uns selbst fragen ob wir denn vernünftige Antworten darauf haben.
      Oder gehts hier nur darum die längst Überzeugten nochmals zu überzeugen?

      • Kurt

        Aus welcher verschissenen Seite dieses Zitat entnommen ist, braucht man sicherlich nicht lange zu fragen:

        Seltsam, seltsam, bislang hatte der Rachenkrebs.de-Artikel “Raucher sind die besseren Autofahrer” nur einen einzigen Kommentar, kaum graben wir ihn hier aus, kommt einer dazu. Hat sich hier UweM vorher über “Rauchen ist Scheiße!” informiert? Anders ist es nicht zu erklären. O.k., vielleicht ist es auch Zufall. Oder ist UweM einer von uns?

        Aus dieser Zynik ist doch ganz klar zu erkennen, aus welcher Ecke dieser UweM kommt.
        Er kann doch nicht mehr länger mit seinem schmierigen Gesülze darüber hinweg täuschen.
        Ein Günter Guillaume unter dem Decknamen Georg welcher von der Gegenseite eingeschleust wurde kostete damals dem einstigen Bundeskanzler Willy Brandt die Kanzlerschaft.
        Ähnlich der Deckname UweM ist von der verschissenen Gegenseite wer?

      • UweM

        Hallo berlin-mindplayer. Mit der erste Eindruck, den ich zu Beginn meiner Teilnahme an diesem Forum hatte war der, dass man sich sehr stark auf das gegenseitige Schulterklopfen konzentriert, statt darum, wie man tatsächlich Mehrheiten generiert, die an dem beklagten Zustand etwas ändern könnten. Ich wurde dafür heftig kritisiert aber anscheinend habe ich damit den Nerv getroffen.

      • UweM

        Hallo Kurt: Warum stellst du mir nicht mal eine sachliche Frage oder schreibst konkret, an welcher Stelle ein Beitrag von mir sachlich unrichtig war. Vielleicht klärt sich damit vieles wie von selbst.

      • Ich sehe die Gefahr, dass bei fehlender Streitkultur etwas ähnliches rauskommt wie im Forum der Bekloppten und Bescheuerten. Dass man sich draus beschränken muss Kommentare mit den immer und immer wieder selben Phrasen zu beantworten (Hauptsache irgendwas mit kognitv und sinnentleert). Dabei ist für mich sehr schwierig irgendwelche humoristischen Tendenzen zu erkennen, daher nützt es auch nicht besonders viel da ein paar smileys dahinter zu nageln. Mangels fehlender konstruktiver Diskussionen nimmt das Ganze dann schizophrene Züge an: Man verlegt sich darauf die Schreiber von Kommentare anderer Foren persönlich zu beleidigen um im selben Atemzug zu beklagen, dass deren Admins Beleidigungen nicht löschen. Man selbst droht dann immer mal wieder mit Abmahungen oder gerichtlichen Schritten und produziert sich auf fürchterlich lächerliche Weise in dem man mit der eigenen Besoldung oder der 56 kg Freundin hausieren geht. Wobei ich an letzterem erheblich Zweifel habe, wenn jemand morgens um fünf oder das ganze Wochenende damit beschäftigt ist einen Meiningsschiß nach dem anderen zu platzieren. Aber im Gegensatz zu manch anderem lasse ich jeden nach seiner Facon glücklich werden …..

      • Maze

        Hallo Berlin-Mindplayer,

        das hat nix aber gar nix mit Streitkultur zu tun. Streiten braucht man
        eigentlich mit normalen Nichtrauchern gar nicht, es entssteht ein
        Erfahrungsaustausch mehr, in der Regel, nicht.

        Sind ja einige Nichtraucher hier vertreten.Der genannte User wird
        nicht umsonst immer mehr von den Leuten hier gemieden, immermehr sehen
        hinter dessen Fassade, warum Dir das nicht möglich ist erschliesst sich
        mir nicht. Lies einfach mal dessen Kommentare, sind ja genügend in den
        einzelnen Artikel vorhanden, du findest dort Angstschürerei, oder Aussagen
        zu Massnahmen wie das bringt doch nix etc und auch andere Sachen.

        Es ist deine Sache wenn Du glaubst in dieser Person jemanden gefunden zu haben,
        mit dem Du gerne diskutieren möchtest, so ist das lange kein Grund diesem hier die
        Stange zu halten bzw. andere aufzufordern diesses zu tun . Dieser Typ gehört nicht zu den Menschen welche wir eigentlich erreichen wollen, es handelt sich um einen Anti welcher sich zwar von anderen Antis sprachlich abgrenzt,trotzdem handelt es sich um einen Antiraucher und so einem kannst du mit Argumenten kommen wie Du möchtest. Er stellt immer wieder dieselben Fragen, in der Hoffnung irgendetwas über die Lüftungsanlagen oder auch den angestrebten VE herauszubekommen. Zwischendurch mal wieder ne schleimige Schmeichelei und weiter gehts im Kontext.

        Wenn Du dich der angesprochenen Fragen uund Einwänden gerne erwehren möchtest,
        so tu das bitte, gerne per Email etc. aber verlange doch nicht von den Usern hier sich
        mit solch einem üblen Subjekt auseinanderzusetzen.

        Er ist hier nicht willkommen, immer Leute bringen das hier zum Ausdruck, es lohnt sich
        nicht mit derartigen Menschen auseinanderzusetzen. Irgendwann hat er hier mal geschrieben das er gerne mal eine Zigarre raucht – dann schau gleich mal ins Sche…-
        forum, dort findest Du einen User namens Parthagas (Name einer edlen Zigarre) -
        welch ein Zufall,dieser lobt diesen UWEM, wie sachlich er hier den Frieden etc. stört. Lies es Dir einfach mal durch. Vielleicht fallen Dir noch andere Paralellen auf.

        Ich denke Du kommst selber drauf.

        Also wenn du dein persönliches Hündchen gerne gassi führst ist das ok, aber
        verlange nicht das andere ihn auch noch füttern!

      • Kurt

        Bei den Kreaturen in diesem gewissen Scheißeforum sträubt sich ja sogar das Toilettenpapier und versagt seinen Dienst vor lauter Ekel von soviel Scheiße was die täglich produzieren.
        Jetzt ist mir auch klar warum die immer soviel kotzen müssen, nämlich im Hinblick auf ihren eigenen von sich gebenden Scheiße. Dieser bleibt ja ausschließlich an ihnen selbst hängen.
        @ Genauer Beobachter ich habe wenig Hoffnung, daß sich nun die Amerikaner um gewisse Leute von diesem Scheißeforum kümmern, nachdem sie jetzt den Osama bin Laden liquitiert haben. Die von Dir genannte Person und Konsorten sind ein rein deutsches, besser gesagt, ein bayerisches Problem.
        Sieht man tatsächlich einmal in deren Forum rein hält man dies höchsten 2 Minuten aus, denn der Gestank in diesem verschissenen Forum ist ja bestialisch. Länger kann man ganz einfach die Luft nicht anhalten und was man da zu lesen bekommt, erfordert ein unmenschliches Durchhaltevermögen. Dies ist nun einmal für einen normalen Menschen nicht zumutbar.
        @ berlin-mindplayer wir in Bayern können auf eine solche Streitkultur welche ein Gespräch hier in schriftlicher Form zur Folge hätte, mit dessen schmierige Art behaftete speziell der von Dir genannten Person, gerne verzichten.
        Wir in Bayern sind sehr direkt und verabscheuen ein derartiges schleimiges Getue wie dieser UweM laufend von sich gibt. Wenn Ihr in Berlin für so etwas Verwendung habt, dann nimm ihn mit nach Berlin.
        Die Seite http://www.berlin-mindplayers.de/ , von der Du anscheinend Dein Pseudonym ableitest ist in seiner Meinungskundgebung gar nicht so abwegig, im Gegensatz zu Deinen Vorschlägen, welche Du in Bezug diesem UweM uns unterbreiten willst.
        Mit Deinen Vorschlägen in dieser Hinsicht machst Du Dir hier bestimmt nicht viele Freunde damit, wenngleich Du zum Thema Rauchen und Rauchverbot schon so manche gute Einträge brachtest.
        Wir hier in Bayern haben nun mal eine andere Mentalität wie Ihr in Berlin, mit der umzugehen Du vielleicht erst noch lernen musst.
        Aber es kann ja noch werden!
        Wosma net meng, des mengma hoit mia Bayan net.
        Ob das Antis sind hier auf dieser Seite oder auch so ein verschissenes G´schwerlzeig in dem gewissen Scheißeforum.
        Host me vostandn?
        @ Maze Bravo, jetzt bist auch endlich Du soweit, daß Du Dich mit diesem Hausanti von Rauchernews nicht mehr direkt auseinandersetzt, weder Dich vor ihm rechtfertigst noch verteidigst über Sachen die er Dir aufdrängen will nur um ein Gespräch mit ihm zu provozieren, sondern lediglich allgemein über ihn Deine Abneigung kundtust, wie es auch viele Andere hier praktizieren.

      • UweM

        Ach was glaubst du wie oft der liebe Maze schon angekündigt hat, mich zu ignorieren? Er schafft es nur einfach nicht.

        Im Gegenteil: Er kippt sogar zusätzlich Öl ins Feuer indem er Unwahrheiten über mich verbreitet. Dass ich das nicht einfach auf sich beruhen lasse, sollte dir als bayerischer Charakterzug sympathisch sein.

      • UweM

        “Wir in Bayern sind sehr direkt”

        So kenne ich uns Bayern auch. Aber warum redest du dann lieber ÜBER andere Teilnehmer statt ihnen konkret DIREKT zu sagen, was an ihren Aussagen dir nicht gefällt? Fühlst du dich einer direkten Diskussion nicht gewachsen?

        Da kenne ich die Bayern aber ganz anders!

      • Lieber Maze, lieber Kurt, herzlichen Dank für Eure Comments. Es ist nicht an mir hier irgendwelche Plädoyers für User hier zu halten, es ist mir auch völlig wurscht ob ich mir hier Freunde mache oder nicht. Würde ich Freunde suche, kämen Besuche in Internet-foren wohl ganz weit hinten auf der Maßnahmenliste :) Mein Anliege ist es vielmehr hier einen konstruktiven Beitrag zu leisten, jedwede geartete Prohibition zu verhindern. Im Gegensatz zu Euch scheint bei mir der Begriff von Streit deutlich positiver besetzt zu sein. Ich halte es wie Horst Köhler (auch wenn ich ihn ansonsten nicht besonders verehre): ‘Demokratie braucht Streit, Streit braucht Kultur.’ Und eben das beruht drauf seinen Standpunkt klar zu vertreten und gleichzeitig das Recht anderen einzuräumen, auch wenn dessen Meinung deutlich abweicht. Ich befürworte ausdrücklich das Prinzip der Toleranz und lehne jeglich Form von Mehrheitendiktatur ab, was ja scheinbar hier gepflegt werden soll: Offensichtlich soll der eine oder andere weg, weil ihn die Mehrheit nicht mag. Überdies halte ich es für völlig legitim, das eine oder andere kritisch zu hinterfragen…oder was soll das sonst hier werden? Eine Art Stuhlkreis oder Selbsthilfegruppe für die Etablierung eine bedingungslosen Hurra-Gesinnung? Jene bösartigen Äußerungen im konkreten Fall sind mir bislang nicht aufgefallen (auch wenn ich zugebe nicht mehr in den Tiefen der Artikel zu wühlen) und an Mutmaßungen jeglicher Art beteilige ich mich nicht.

        Ach ja eine Sache noch: Man mag ja eine kauzige ‘mir san mir’ Mentalität hochhalten, kann aber nicht erwarten, dass alle anderen sie adaptieren (bestenfalls tolerieren). Ich für meinen Teil halte Bayern nicht eben für das Zentrum der Welt.

      • Kurt

        @ Maze merkst Du wie blöd dieser Anti ist?
        Er ist nicht einmal im Stande zu bemerken, daß er mich gar nicht dazu bewegen kann, ihm eine Antwort zu geben. Ich geh ja auch nicht in die nächste Irrenanstalt rein und suche dort mit den Insassen ein Gespräch zu führen.
        Ich fühle mich Irren gegenüber tatsächlich nicht gewachsen mit denen ein Gespräch zu führen, denn für den Umgang mit solchen Leuten bin ich nicht ausgebildet und kann mich auch nicht in diese armen geistig behinderten Menschen hineinfühlen.
        Solche Leute wie dieser sind wie auch ein gewisser Passauer und einige seiner Jünger von diesem beschißenen Forum ein Schandfleck für Bayern.
        Diesem UweM ist nun mal nicht zu helfen, er ist untherapierbar und das musst auch Du endlich einsehen und auch zukünftig dementsprechend handeln.
        Depp bleibt Depp und kann sich lediglich nur noch zu einem Volldeppen steigern, soweit er es nicht schon ist.

        @ Berlin-Mindplayer wir brauchen hier keine Streitkultur und mit Antis schon gleich gar nicht.
        Es gibt genug andere Themen im Zusammenhang mit dem Rauchen und dem Rauchverbot wie zum Beispiel folgendes:

        Nicht erlaubnispflichtige Gastronomie!

        Nach der gefestigten Rechtsprechung zum Gaststättengesetz ist eine Gaststätte mangels
        öffentlichen Zutritts nur dann nicht erlaubnispflichtig, wenn lediglich nur eine „geschlossene
        Gesellschaft“ anwesend sein darf. Diese besteht aus genau bestimmbaren Einzelpersonen,
        die üblicherweise zu einem bestimmten Termin zu einem zeitlich begrenzten
        Ereignis eingeladen werden. Der Zugang ist auf die geladenen Personen beschränkt
        und kann nicht darüber hinaus erweitert werden.
        Diese Feststellung wird von der nachstehenden Rechtsprechung gestützt:
        Beschluss des OVG Rostock vom 06.03.2002, Aktenzeichen: 2 Ss (OWi) 162/01 I
        39/02:
        Demgemäß betreibt kein Gaststättengewerbe, wer nur ganz bestimmte Einzelpersonen,
        wie z.B. bei häuslichen Partys und Hochzeitsfeiern, bewirtet. Diese Voraussetzungen
        sind im vorliegenden Fall, in dem im Auftrag des Vertragspartners des Betroffenen nur
        individuell geladene Gäste in den vom Auftraggeber bestimmten Räumen bewirtet wurden,
        gegeben. Auf die Frage, ob etwa persönliche oder familiäre Beziehungen zum Wirt
        oder Veranstalter gegeben sind, kommt es nicht an; auch wenn dies nicht der Fall ist,
        sind individuell geladene Gäste “bestimmte Personen” und nicht ein “bestimmter Personenkreis” im Sinne der obigen Ausführungen.
        Es ist auch nicht notwendig, bei der Bewirtung von individuell bestimmten Gästen eines
        Veranstalters eine Erlaubnis oder Gestattung zu fordern, weil die im Gaststättengewerbe
        möglichen Gefahren für die Allgemeinheit (§§ 3-5 GastG) insoweit nicht auftreten. Insbesondere sind an die Zuverlässigkeit des Betreibers eines “offenen” Lokals andere und
        höhere Anforderungen zu stellen als an einen Betriebsinhaber, der bestimmte Einzelpersonen
        bewirtet.
        Dieses Verständnis des Rechtsbegriffs “bestimmter Personenkreis” entspricht auch der
        historischen Entwicklung, wie sie in § 1 Abs.1 GastG ihren Ausdruck gefunden hat.
        Das Gaststättenrecht war ursprünglich in der Gewerbeordnung vom 21.06.1869 geregelt.

        Das heißt also:
        Wenn man sozusagen nur *auf Privat macht* und z.B. nur ein Gewerbe anmeldet speziell als Dienstleistung und Vertrieb, dann darf man sogar in seinem eigenem Privatraum Speisen und Getränke verkaufen.

      • UweM

        “Dieser Anti” beschäftigt dich aber ganz schön angesichts der Aussage, dass du ihn eigentlich ignorieren willst.

        Interessant, dass gerade in einem Bundesland, welches zu recht stolz auf sich ist, die besten Abiturienten hierzulande hervorzubringen, jemand das “bayerisch sein” für sich gepachtet zu haben glaubt, der auf Fragen keine Antworten weiß und das Pech hatte, keine gute Kinderstube genossen zu haben.

  13. Elke

    @ Kurt was mich dabei besonders aufregt ist, daß durch deren geschriebenes Gekotze eine Zwietracht zwischen den Rauchern und Nichtrauchern geschürt wird, zumindest dies von denen versucht wird, denn wer einen solchen geistigen Dünnschiß tatsächlich liest ist der Meinung, wir Nichtraucher und Nichtraucherinnen denken ebenfalls so über unsere rauchenden Mitbürger wie diese vollkommen verblödeten Chaoten.
    In der Realität sieht es aber so aus, daß die rauchenden und nichtrauchenden Gäste eines Lokals bei diesem schönen Wetter gemeinsam an einem Tisch im Freien zusammen sitzen.
    Dabei fällt niemanden auf, daß der eine von den Anwesenden raucht und der andere nicht.
    Es ist nach wie vor wie zu früheren Zeiten vor dem Rauchverbot, es stört nun mal niemanden von den Nichtrauchern wenn am Tisch geraucht wird.
    Allen den Gästen ist es vollkommen klar, daß zwischen den normalen Nichtrauchern und solchen militanten Nichtraucherchaoten welche in der Anonymität des Internets ihren Terror verbreiten, unterschieden werden muß. Ihre Hauptaufgabe sehen sie in der Denunziation der Gastwirte beim Ordnungsamt, welche in ihrem Lokal rauchen lassen.
    Nur wird diesen Denunzianten der Zugang verwehrt und nur dem Gastwirt als loyal bekannte Gäste, ob Raucher oder Nichtraucher, haben Zugang zu diesen Räumen.
    In der Realität fallen diese militanten chaotischen Nichtrauchertaliban, wenn man etwas genauer hinsieht, meistens schon von weitem durch ihren wirren und geistig völlig weggetretenen Blick auf.
    Ein leuchtendes Beispiel zeigt ja schon diese Abbildung >>> http://uploadphotos.co.in/wp-content/uploads/2010/11/rachow_besoffen.jpg <<< welche angeblich den Osama bin Laden der militanten Nichtraucherterroristen zeigen soll. Aber scheinbar leugnet es der Betroffene ab diese abgebildete Person zu sein, was ich jedoch auch tun würde bei so einer scheußlichen wirren Fratze. Dieses Bild läuft im Internet mit dem Hinweis auf die gewisse Person herum, welcher anscheinend den Chaotenhaufen dieser militanten Nichtraucherterroristen in einem gewissen Forum, Jedermann weiss welches gemeint ist, anführt.

    • Susanne

      @Elke.. In meinem Stammpub ist es genauso. Wir sind bis vor einigen Monaten auch alle beieinander gesessen! Raucher und Nichtraucher!! Dann kam dieses Rauchverbot.. Alle noch für eine Zeit vor der Tür! Lokal selber: LEER!! Dann kam die kältere/kalte Jahreszeit: vor der Tür ganz Wenige und im Lokal noch weniger..:-( Ein Pub, das 6 Jahre super lief, war kurz vor dem zusperren!! Wir waren 4 Bedienungen! 2 sind schon nicht mehr dabei und die restlichen 2 (u.a. ich), kämpfen mit unserer Chefin ums Überleben! Mittlerweile miete ich das Pub 2x die Woche und feiere mit meinen Freunden..;-) Natürlich in geschlossener Gesellschaft!! Das Pub ist voll!! Auch mit unseren Nichtraucherfreunden!! Und JEDER freut sich!! Alle sind auf einmal wieder da!!
      Und noch was: vergiss diese “Antis”, von denen sogar “meine Nichtraucherfreunde” entsetzt sind!! Die sind nicht ein halbes Gramm Aufmerksamkeit wert!! Habe mich gestern zu einem Kommentar hinreissen lassen..:-( Werd es gaaanz sicher nicht mehr tun!! Habe bei “denen” einige Kommentare über mich gelesen und auf einmal war dieses “Schlossgespenst” HIER unterwegs… Dachte, ich träume.. Nur deshalb mein Kommentar hier!! Und, es stimmt: dieser Deep..blablabla, ist der Schlimmste von allen! Dieser P.R. (nenne diesen Namen nicht mehr..brrrrr… kaltes Grausen..), ist wirklich derjenige, der auf dem Foto ist!!

  14. Elke

    Ich habe mir heute einmal die Mühe gemacht und in einigen Foren mit den Themen Rauchen und Rauchverbot etwas gestöbert.
    So existiert auch ein Forum welches sich [Wir verlinken nicht zu Foren mit rechtswidrigen Inhalten. Die Red.] mit dem Untertitel Rauchen ist Scheiße nennt. Dieses besagte Forum ist ja eine Vereinigung von lauter Pennern deren hauptsächlicher Lebensinhalt daraus besteht, hier dieses Forum Rauchernews unter deren Rubrik “Netzwerk Rauchen” & Co.: Das Lästerforum gegen den WWW-Unsinn der Qualmfanatiker zu kommentieren. Wenn in dem Forum Rauchernews keine Einträge mehr getätigt werden würden, dann hätten diese Leute von dem erwähnten Lästerforum keine Lebensaufgabe mehr. Wie sollen sie dann ihre vermeintliche Intelligenz welche sie sich selbst einreden, unter Beweis stellen können?
    Diese Raucherhasser sind mit Sicherheit alles Hartz IV – Empfänger ohne sinnvolle Beschäftigung, betrachtet man die Uhrzeit bei der sie überwiegend ihre Einträge tätigen.
    So ein Muster habt Ihr auch hier in Euerer Mitte welcher sich mit der Bezeichnung UweM auf diesen Seiten mit überwiegend lächerlichen Kommentaren betätigt. Und nach dem Muster wo sich eine Ratte aufhält braucht man nicht lange zu warten, kommen dann weitere so Viecher wie z.B. dieser Hui-Buh von diesem sich selbst als Scheiße bezeichnenden Forum nach.
    Aber für diese Rattenaufzucht in Euerem Forum Rauchernews hier seid Ihr selbst verantwortlich, denn wer sich mit solch einer Brut abgibt und denen auch noch auf ihre Kommentare antwortet braucht sich nicht zu wundern, wenn sich diese Ratten hier wohl fühlen. Normalerweise verbannt man solches menschliche Ungeziefer aus seiner eigenen Umgebung, wie man auch keine Katerlaken in seinem eigenen Aufenthaltsbereich zuläßt.
    Und diese schon gleich gar nicht mit Aufmerksamkeit füttert.
    Aber wie man sich bettet, so liegt man!

    • Kurt

      @ Elke, ausser unsäglichen Müll schreiben und beim nachträglichen Durchlesen ihres Irrsinns dann zu kotzen, können die nichts anderes. Die haben schon ihr ursprüngliches ansatzweise bei ihrer Geburt sich zu entwickeln beginnende Gehirn schon lange vollends aus sich raus gekotzt. Das deuten sie ja laufend mit ihrem Kotzsmiley an, wobei sie sich ja damit gegenseitig ankotzen.
      Wenn sie einmal dahinter kommen, daß sie ohne Hirn nur noch so dahin vegetieren, dann begehen sie alle der Reihe nach Suizid. Dann ist die Welt sie los. Also nur ein wenig Geduld, dann regelt sich alles von selbst.

    • UweM

      Interessanterweise treffe ich auf Rückfrage, an welchen Stellen ich denn etwas nachweislich Falsches behauptet hätte, im Wesentlichen auf zwei Verhaltensmuster: Schweigen oder Pöbeleien.
      So lange sich das nicht ändert, sehe ich keinen Grund, an meinem Auftreten etwas zu ändern. Ich bin sicher, dass auch du nicht wirklich etwas zu beanstanden hast, sondern allenfalls einige Meinungen nachplapperst, die Teilweise sogar glatt gelogen oder frei erfunden sind (insbesondere wenn es um angebliche Aussagen von mit geht)

    • UweM

      @ Werner: wenn du Foren mit rechtswidrigen Inhalten kennst, wäre es da nicht sinnvoller, gleich der Staatsanwaltschaft einen Tipp zu geben?

  15. Elke

    Wer erdreistet sich mit einer derartigen bodenlosen Frechheit bestimmen zu wollen, ob in meiner unmittelbaren Umgebung geraucht werden darf oder nicht. Ich selbst bin zwar Nichtraucherin, habe aber keinerlei Probleme damit, wenn sich in meinem Umfeld rauchende Personen aufhalten und somit in meiner unmittelbaren Nähe geraucht wird.
    Für mich ist Zigarettenrauch keine Belästigung und das Märchen von der Gesundheitsschädlichkeit desselben kann glauben wer will. Aber ich bestimme für mich selbst was ich für gut finde und was nicht und niemand anderer.
    Und ich kenne viele Nichtraucherinnen und Nichtraucher, welche genauso denken wie ich.
    Oder muß ich an Gott glauben nur weil so ein dahergelaufener Fatzke sich dies einbildet?
    Ja wo sind wir denn?

  16. Blaudunst

    Interessant die krumme Begründung (wie bei unseren Gerichten auch):
    “Es sei nicht gelungen zu beweisen, dass die Kneipen von einem ompletten Rauchverbot geschädigt würden” (man geht also davon aus, dass das Rauchverbot keine Umsatzeinbüsse und Pleiten produziert) ABER “Die Ausnahmeregelung sei zudem gegenüber den anderen Gastronomen unfair” (man geht doch davon aus, dass NR-Lokale nicht so gefragt wie R-Lokale und deshalb benachteiligt sind!).

    Haben wir schon überall WHO-Mitarbeiter als Richter in den Verfassungsgerichten?

    Ich könnte mir schon vorstellen, dass ein sich Richter der einem Verfassungsgericht gehört, schon mindestens unwohl füllen muss, wenn er solche “Begründungen” abliefert.
    Aber vielleicht täusche ich mich nur, vielleicht ist so was, wie der berufliche Stolz, einem Verfassungsgericht zu gehören, schon lange kein Thema mehr.
    Ich bin ziemlich altmodisch, ich glaube, wenn ich Verfassungsrichter wäre, würde ich mich schämen, solche merkwürdige und wiedersprüchliche “Begründungen” zu liefern.

    • G-H-L

      Na dann vergleichen sie das doch mal mit der Begründung unseres BVerfG. Da wiegt doch der Gesundheitsschutz höher als das Eigentumsrecht der Gastwirte. Da ist es sogar legitim, daß die Existenz der Gastwirte beeinträchtigt wird.

  17. in unsere Stadt wurde ein Raucher am Gleis 2 in Ludwigsstadt bei der Bahnpolizei Verbpetzt,weil er sich ordnungsgemäß in der gekennzeichneten Raucherzone eine Zigarette ansteckte,diese Handlungsweise kostet dem Raucher der geringverdiener ist,5000 Euro Strafe,der Raucher der sich jetzt diskriminiert fühlt sagte in meiner Anwaltskanzlei,dass er nun seine Existenz und Eigenständigkeit durch die hohe Geldforderung AUFGEBEN muß.

  18. Jochen

    Den armen Rauchern geht man jetzt mit geballter und vereinigter EU-Bürokraten-Macht an den Kragen. Selbst dort wo sie unter sich wären und der Nichtraucherschutz – auf den sich die verlogene Nichtraucher”schützer” berufen- gewährleistet wäre. Da werden einfach so mal bürgerliche Freiheiten bedenkenlos über den Haufen geworfen. Die die heute noch applaudieren, werden erst dann merken wie es ist wenn der Prozess der Beschneidung der Freiheiten sie plötzlich selber betrifft. (Alkohol, Überwachung .. usw..) Aber dann ist dieser Prozess schon eingeleitet und schwer zu stoppen

    • Die Frage ist wie lange der einfach gestrickte Dummkopf da nicht applaudieren kann. Die EU Kommissare in ihrer Raumstation Brüssel haben jegliche Bodenhaftung verloren und selbst die Teleskope scheinen kaputt zu sein. Während man sich -als habe man nie was anderes gelernt- mit Feuereifer auf Regulierungen und sinnlosen ‘Schutz’ und Umerziehung stürzt scheinen die Kommissare (übrigens ein Scheißbegriff für Volksvertreter, erinnert sehr an die Machthaber von Militärdiktaturen) noch nicht registriert zu haben, dass die Karre dabei ist auseinander zu fliegen. Ob es die wahren Finnen, ein Wilders in den Niederlanden, eine Liga-Nord in Italien, ein Farrage in GB usw..sind….mag mag dazu stehen wie man will, immerhin scheinen sie derzeit erfolgreich das Volk mit zu nehmen. Da droht Gegenwind in Orkanstärke. Selbst das in Ungarn mittlerweile der waschechte Faschismus droht, scheint man in Brüssel nicht zu registrieren. Wahrscheinlich Bodennebel. Kippen untern Ladentisch zu verstecken hat zumindest eine höhere Priorität, als das durch marode Staatsfinanzen in Schieflage geratene Finanzsystem zu reparieren.

  19. Muna Sat-Ananda

    Tja, wie man sieht, kassiert auch hier die WHO ein Land nach dem Anderen.

    Aber 800 Demonstranten auf der Straße sind schon mal ein guter Anfang. :) Vielleicht sollten wir mal Kontakt mit den Belgiern aufnehmen – und sie darauf hinweisen, WAS das totalitäre Rauchverbot in Bayern angerichtet hat.

  20. Pit

    Gegen Rauchverbote zu demonstrieren ist doch sowieso sinnlos. Sieht man doch bei uns.

  21. Maze

    Pater Noster
    Geschrieben ma 24. April 2011 um 22:26

    Hüte deine Zunge, du Ausgeburt der Hölle! Meine Engelchen werden ausschwärmen und dich zum Schweigen bringen, alsdass du deiner gerechten Strafe zugeführt werden kannst.

    Pass nur auf das die mit den weissen Turnschuhen dich abholen kommen…..:-)

  22. ub56

    ich sags doch.Irre, es werden die Falschen behandelt.

  23. Auch Du liebes Biggilein, lese ich mir Deine anderen Comments so durch, scheinst mir eher eine Troll in Schafspelz.
    Einer der Vorgänger nannte sich ‘Nichtrauchertaliban’, das scheint mir recht zutreffend: Wie Selbstmordattentäter tauchen die hier auf um sich kurze Zeit später quasi in die Luft zu sprengen.

  24. ..nur so ein Gefühl. Die rauchende Mutter mit fünf Kindern im Schlepptau, die erbost dem Wirt Kippen vor die Füße schmeißt scheint mir eher Fiktion mit dem Ziel Klischees im Sinne der Antis zu schaffen denn eine wahre Begebenheit. Wie auch immer, ich kann mich täuschen, aber dann müßte ich mich schon sehr täuschen :)

  25. Muna Sat-Ananda

    Habe die Kommentare ja (Göttin sei Dank) nicht gelesen.

    Aber rauchende Eltern sind bei uns im Ländle keine Seltenheit. Nur in den Kinderzimmern wird nicht geraucht. Es ist durchaus üblich, daß Mütter den Kinderwagen durch die Gegend schieben, und – dabei rauchen. Auch auf Kinderspielplätzen genehmigen sich Mütter gerne bei einer Tasse Kaffee aus der Thermoskanne eine Zigarette. Steinerne Aschenbecher sind ja in den Parks und auf den Spielplätzen meistens angebracht. Ich hoffe nur, daß uns dieses Stück Normaliät noch erhalten bleibt. :)

  26. Muna Sat-Ananda

    Vorschlag an die Webmaster:

    Reg.-Pflicht einführen, sowie beim Netzwerk-Rauchen. Ich selber schreibe zwar nur sporadisch, d.h. zu manchen Zeiten setze ich auch aus – hätte aber kein Problem damit, mich zu registrieren. Auf die Weise läßt sich der SPAM zwar nicht gänzlich eliminieren, aber zumindest eindämmen.

  27. G-H-L

    Ist doch eigentlich logisch! In Brüssel gingen die am Samstag auf die Demo. Bei uns finden die Demos am Montag statt. Klar, an diesem Tag haben die meisten Kneipen und Gaststätten ihren Ruhetag, aber an diesem Tag müssen viele Menschen arbeiten. Der ideale Tag für die Demos wäre das Wochenende. Aber den Umsatz will sich keiner entgehen lassen. War das vielleicht auch der Grund, daß so viele dem Volksentscheid ferngeblieben sind?

  28. Dampflok

    Viel schlimmer: Wir können strampeln und zappeln – die EUdSSR setzt sich über uns, unsere Übrezeugung und über sämtliche Grundrechte hinweg. Wir werden ruckzuck in einer nie dagewesenen Diktatur aufwachen, die uns reglemtiert, gängelt, Vorschriften macht und uns notfalls verprügelt und tötet, wenn wir nicht uns nicht systemkonform verhalten. Danke an unsere “Regierung”, die uns verraten und verkauft hat!

  29. Maze

    Dolly
    Geschrieben ma 2. Mai 2011 um 16:22

    Im Gegensatz zu dir ist mir eine Kakerlake noch sympathischer. Du bist dagegen ein brunzdummes Arschloch!

    Ja, du steigerst dich ja richtig…mensch junge geh mal zum arzt, lass dich stationär aufnehmen und lass dir von deinen kumpels mal ein kniggebuch schenken..

    gute besserung!

Lassen Sie eine Antwort

x
Loading...